Live Chat +44 20 3322 1167
+49 30 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand
Hergestellt von GSK

Valtrex

Valtrex (Vaciclovir) zur Behandlung von Herpes mit online Rezept

  • Valtrex
  • Valtrex
  • Valtrex
  • Valtrex
  • Valtrex
  • Valtrex
  5 / 5
1 Patienten Bewertung(en) auf
Wir sind zertifiziert von:

Sie können bei Meds4all Valtrex (Vaciclovir) zur Behandlung von Herpes ohne Rezept Ihres Hausarztes online bestellen. Hierfür müssen Sie einen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Anhand der darin enthaltenen Informationen kann unser Arzt die Eignung von Valtrex (Vaciclovir) für Sie bestimmen.

Sofern die Eignung der Behandlung gewährleistet ist, stellt unser Arzt für Valtrex (Vaciclovir) ein Rezept aus. Dieses wird automatisch an die Versandapotheke übermittelt. Es ist nicht möglich das Arzneimittel Valtrex (Vaciclovir) rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen, da Valtrex (Vaciclovir) rezeptpflichtig in der Schweiz ist. Sie erhalten so Valtrex (Vaciclovir) innerhalb 24-48 Stunden, sofern die Online-Konsultation bis 17:30 Uhr vervollständigt worden ist.

Dosierung
Packungsgröße

Andere Größen
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie in den nächsten 15h und 14min um Ihre Bestellung am Mittwoch, 28 Juni zu erhalten

Anwendungsgebiete von Valtrex

Das antivirale Medikament eignet sich zur systemischen Anwendung bei Gürtelrose (Herpes zoster), Zoster ophthalmicus, Infektionen mit dem Herpes-simplex- und dem Zytomegalie-Virus. Der aktive Wirkstoff Valaciclovir wird von körpereigenen Stoffen in Aciclovir umgewandelt. Eine Einnahme von Valtrex ist bei Jugendlichen und Erwachsenen ab 18 Jahren möglich.

Herpes-simplex-Virus (HSV)-Infektionen

Eine Indikation für Valtrex zur Behandlung oder Hemmung der Erkrankung liegt vor bei:

  • immungeschwächten Erwachsene und immunkompetente Jugendliche oder Erwachsene mit rezidivierender (wiederkehrender) HSV-Infektion
  • HSV-Infektion der Schleimhäute und Haut (Therapie und Hemmung), inklusive primärem als auch rezidivierendem Herpes genitalis (immunkompetente Erwachsene und Jugendliche, immungeschwächte Erwachsene)

Zytomegalie-Virus (CMV)-Infektionen

Valtrex dient der Prophylaxe von CMV-Erkrankungen und CMV-Infektionen nach Organtransplantationen.

Varicella-zoster-Virus (VZV)-Infektionen

Valtrex ist angezeigt zur Therapie von Herpes zoster, wenn eine leichte bis mäßige Immunsuppression bei Erwachsenen vorliegt.

Einnahme und Dosierung von Valtrex

Die Einnahme von Valtrex sollte direkt nach der ärztlichen Diagnose einer der oben beschriebenen Erkrankungen beginnen.

Valtrex-Einnahme bei Varicella-zoster-Virus (VZV)-Infektionen

Für einen Behandlungsbeginn innerhalb von 72 Stunden nach dem ersten Auftreten von Hautausschlag liegen klinische Wirkungsstudien vor. Immunkompetente Erwachsene sollten an sieben aufeinanderfolgenden Tagen ist dreimal täglich eine Dosis von 1.000 Milligramm Valaciclovir einzunehmen. Die tägliche Gesamtdosis beträgt 3.000 Milligramm. In Abhängigkeit von der Kreatinin-Clearance ist diese Dosis seitens des Arztes zu reduzieren.

Die Einnahme von Valtrex bei diagnostizierter Immunschwäche gleicht der Hinweise bei vorliegender Immunkompetenz. Bei immungeschwächten Erwachsenen verlängert sich diese Anwendung um zwei Tage, solange bis die Läsionen verkrustet sind. Beginn der Behandlung ist in einem Zeitraum von sieben Tagen nach der Bläschenbildung. In jedem Fall ist Valtrex vor der kompletten Verkrustung von Läsionen anzuwenden.

Valtrex-Einnahme bei Herpes-simplex-Virus (HSV)-Infektionen

Zweimal täglich sind 500 Milligramm des Wirkstoffes einzunehmen. In Abhängigkeit von der Kreatinin-Clearance ist diese Dosis seitens des Arztes zu reduzieren. Die Einnahme von Valtrex erfolgt über einen Zeitraum von drei bis fünf Tagen. Im Bedarfsfall, beispielsweise bei Erstinfektionen, ist eine Behandlungsdauer von bis zu zehn Tagen möglich. Zur Suppression einer HSV-Infektion ist eine Einnahme (500 Milligramm) täglich angezeigt. Herpes labialis ist mit zwei Einnahmen (jeweils 2.000 Milligramm) in einem Abstand von jeweils zwölf Stunden zu behandeln. Eine längere Einnahme von Valtrex ist medizinisch nicht indiziert.

<ß>Immungeschwächte Erwachsene sollten Valtrex zweimal täglich an mindestens fünf aufeinanderfolgenden Tagen einnehmen. Der Behandlungsbeginn erfolgt innerhalb von 48 Stunden nach der Diagnose. Zur Suppression von rezidivierenden HSV-Infektionen sind zweimal täglich 500 Milligramm angezeigt.

Valtrex-Einnahme bei Zytomegalie-Virus (CMV)-Infektionen

Die prophylaktische Anwendung von Valtrex erfolgt viermal täglich, 2.000 Milligramm pro Einnahme. Das Präparat ist nach der Transplantation schnellstmöglich einzunehmen. Valtrex ist 90 Tage lang einzunehmen. Bei Hochrisikopatienten kann der Einnahmezeitraum verlängert werden.

Wirkung von Valtrex

Der aktive Wirkstoffe Valaciclovir wird zeitnah und quasi vollständig durch das Enzym Valaciclovir-Hydrolase in Aciclovir verwandelt. Aciclovir ist ein spezifischer Inhibitor von Herpesviren, der eine In-Vitro-Wirksamkeit aufweist. Im menschlichen Körper phosphoryliert Aciclovir zu Aciclovirtriphosphat, welche die Hemmung der Herpes-Virus-DNA-Synthese initiiert. Dieser chemische Prozess findet nur dann statt, wenn eine Herpes-Infektion vorliegt. Nur dann kann das virusspezifische Enzym die Wirkung von Aciclovir aktivieren.

Nach dieser Synthese werden zelluläre Enzyme, sogenannte Kinasen aktiv. Es entsteht Aciclovir-Triphosphat. Dieses hemmt die Virus-DNA-Polymerase. Nachdem die Virus-DNA eingebaut wurde, erfolgt der Kettenabbruch im Rahmen der initiierten DNA-Synthese. Ein Zusammenwirken aller Einzelschritte blockiert die Replikation des jeweiligen Virus.

Wie effektiv ist Valtrex bei Varicella-zoster-Virus (VZV)-Infektionen?

Klinische Studien bestätigen die zeitnahe Linderung des Schmerzes. Valtrex vermindert das Risiko von Komplikationen bei Patienten mit Zoster ophthalmicus. Eine Anwendung bei immungeschwächten Patienten kommt nur bedingt infrage.

Wie efektiv ist Valtrex bei Herpes-simplex-Virus (HSV)-Infektionen?

Studien beschreiben die Wirksamkeit von Valtrex bei unterschiedlichen Krankheitsbildern aufgrund von HSV-Infektionen. Weiterhin zeigten klinische Studien, dass Valtrex bei immunkompetenten Erwachsenen das Ansteckungsrisiko Dritter mit Herpes genitalis minimieren kann. Dies gilt nur bei geschützten sexuellen Kontakten.

Wie effektiv ist Valtrex bei Zytomegalie-Virus (CMV)-Infektionen?

Die Wirksamkeit von Valtrex wurde bestätigt. Bis dato liegen keine Vergleichsstudien vor, welche der Konzeption eines optimalen therapeutischen Managements bei Organtransplantationen dienen könnten.

Nebenwirkungen von Valtrex

Valtrex kann Beeinträchtigungen des Gastrointestinaltrakts auslösen. Patienten berichten häufig von Übelkeit und Erbrechen sowie gelegentlichen Bauchbeschwerden. Erkrankungen der Harnwege und Nieren treten weniger häufig auf. Gelegentlich kommt es zu Hämaturie und Nierenschmerzen, nur selten leiden Patienten an Nierenfunktionsstörungen. Sollten Nierenschmerzen auftreten, muss umgehend ein Arzt konsultiert werden, da diese Beschwerden auf ein Nierenversagen hindeuten können.

Gelegentlich treten bei der Einnahme von Valtrex vorübergehend erhöhte Leber-Laborwerte (u.a. Leberenzyme, Bilirubin) auf. Sind während der Valtrex-Therapie Laborwertmessungen angesetzt, sollten die behandelnden Ärzte von der Valtrex-Einnahme in Kenntnis gesetzt werden.

Valtrex löst häufig Begleiterscheinungen, die das Nervensystem betreffen, aus. Betroffene berichten häufig von Kopfschmerzen und Schwindel sowie gelegentlich von Unruhe, Verwirrtheit und Tremor.

Schwerwiegende Psychosen können im Einzelfall schwerwiegend sein und aufgrund einer Enzephalopathie auftreten. Erkennbar sind sie durch Krampfanfälle, Unruhe, Koma, Halluzinationen und Verwirrtheit. Diese Beeinträchtigungen sind oft reversibel. Hauptsächlich treten diese bei Personen mit Nierenfunktionsstörungen oder mit anderen Vorerkrankungen auf.

Zur CMV-Prophylaxe werden hohe Dosen Valtrex (bis zu 8.000 Milligramm pro Tag) oftmals nach einer Organtransplantation verabreicht. In diesem Zusammenhang traten neurologische Störungen häufiger auf, als bei der Anwendung niedriger Wirkstoffkonzentrationen bei beschriebener Indikation.

Wechselwirkungen von Valtrex

Das durch Valaciclovir entstehende Stoffwechselprodukt Aciclovir scheiden die Nieren hauptsächlich unverändert aus. Alle Wirkstoffe, die auf gleiche Weise ausgeschieden werden, erhöhen die Konzentration von Aciclovir im Blut. Eine gleichzeitige Einnahme dieser kann Nebenwirkungen von Valaciclovir verstärken.

Eine um 20 bis 30 Prozent verringerte Ausscheidung von Aciclovir über die Nieren verursachen das Magenmittel Probenecid und der Säureblocker Cimetidin. Dennoch ist eine Anpassung der Dosierung medizinisch nicht notwendig.

Eine Verstärkung der Wirkung von Aciclovir ist bei zeitgleicher Einnahme von Valtrex und Mycophenolat zu beobachten. Mycophenolat dient der Prophylaxe möglicher Abstoßungsreaktionen nach einer Organverpflanzung.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen) von Valtrex

Ausgeschlossen ist die Anwendung von Valtrex, wenn eine Überempfindlichkeit gegen die aktiven Wirkstoffe Valaciclovir oder Aciclovir beziehungsweise gegenüber einen weiteren Bestandteil bekannt ist. Bis dato liegen keine klinischen Ergebnisse vor, welche Wirkungsweise Valtrex bei Personen mit verminderter körpereigener Abwehr aufweist. Entsprechend ist Valtrex hier kontraindiziert.

Besondere Vorsicht und eine kontinuierliche fachärztliche Begleitung der Therapie mit Valtrex ist geboten bei:

  • Patienten mit Nierenfunktionsstörungen: Die reguläre Dosis von Valaciclovir ist zu reduzieren, die Ausscheidung vom Wirkstoff über die Nieren vermindert ist.
  • älteren Patienten, aber auch bei eingeschränkter Nierenfunktion liegt ein erhöhtes Risiko einer Austrocknung vor. Valtrex ist nur dann indiziert, wenn eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr gewährleistet ist.
  • Personen mit verminderter Leberfunktion. Die Gabe des antiviralen Medikaments ist nur unter strenger ärztlicher Überwachung möglich.

Der Wirkstoff Valaciclovir geht nicht in die Muttermilch über. Da dies jedoch beim Stoffwechselprodukt Aciclovir der Fall ist, muss das Stillen während der Behandlung unterbrochen werden. Während der Schwangerschaft ist sind Nutzen und möglichen Risiken vom Arzt gegeneinander abzuwägen. Bis dato liegen nur wenige Aufzeichnungen eine möglichen Wirkung von Valtrex auf das Ungeborene vor.

Bei Meds4all Valtrex online bestellen: So funktioniert's

Meds4all ist eine Online-Klinik aus Grossbritannien, bei der Sie einfach und bequem Valtrex gegen Herpes bestellen können ohne vorher einen Arzt aufzusuchen. Möchten Sie Valtrex online kaufen, müssen Sie unsere medizinische Online-Konsultation mit einem unserer Ärzte durchführen. Die Online-Konsultation besteht aus einem kurzen Fragebogen zur Ihrem Gesundheitszustand und Ihrer medizinischen Vorgeschichte. Einer unserer Ärzte überprüft im Anschluss Ihre Daten und entscheidet, ob die Einnahme von Valtrex für Sie geeignet ist. Bei Eignung wird ein gültiges Rezept ausgestellt. Sollte der Arzt noch Rückfragen haben, werden Sie von unserem Patientenservice kontaktiert.

Das ausgestellte Rezept wird direkt an unsere Versandapotheke weitergeleitet, die das Medikament verpackt und versendet. Um Ihre Privatsphäre zu wahren, ist unsere Verpackung neutral, ohne Logo und gibt keinen Hinweis auf den Inhalt. Bestellen Sie Valtrex noch vor 17:30 Uhr, erhalten Sie das Medikament schon am nächsten Werktag per UPS Expressversand. Bei Fragen steht Ihnen unser Patientenservice montags bis freitags von 09:00 bis 18:30 Uhr telefonisch, per Live-Chat oder E-Mail zur Verfügung.

Kann ich Valtrex rezeptfrei online kaufen?

Valtrex ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in der Schweiz nicht rezeptfrei gekauft werden. Online-Anbieter, die Valtrex rezeptfrei anbieten sind nicht seriös, da der Verkauf von Valtrex einer ärztlichen Abklärung bedarf.

Ist es sicher Valtrex bei Meds4all zu bestellen?

Meds4all arbeitet mit erfahrenen Ärzten zusammen, die beim General Medical Council registriert sind. Die Ausstellung eines Rezepts erfolgt nach eingehender Prüfung der medizinischen Angaben des Patienten. Hat der Arzt bedenken, wird kein Rezept ausgestellt. Auch unsere Apotheker haben jahrelange Erfahrung und sind beim General Pharmaceutical Council registriert.


Quellen:

  1. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Valtrex. GlaxoSmithKline Pharma GmbH. URL: gsk-kompendium.at
  2. Fragen und Antworten zu Valtrex und zugehörigen Bezeichnungen. European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu
  3. Valtrex for reducing transmission of Genital Herpes – FDA Hearing: FDA panel votes 11-0 recommend approval. National Aids Treatment Advocacy Project. URL: natap.org

Aktualisiert am 21.03.2017

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Valtrex Alternativen
  • Hervorragend
    4.7 / 5

    1.367 Patienten haben unseren Service bewertet.

  • Hervorragend   5 / 5

    1 Patienten haben Valtrex bewertet

  • Das schätzen unsere Patienten an unserem Service
    • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

      Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
    • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

      Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
    • Gratis Expresslieferung

      Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für das Medikament Valtrex

Das Produkt wurde so bewertet: 5/5 Sterne. Basierend auf 1 unabhängige Kunden Bewertungen auf Feefo (Alle ansehen meds4all Bewertungen).

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Gute Wirkung

    Service Bewertung:Sehr schnelle Lieferung, ich bin dankbar.