Live Chat +44 20 3322 1167
+49 30 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand
Hergestellt von almirall logo

Vaniqa

Enthaarungscreme zur Behandlung von Hirsutismus - Rezept inkl.

  • Vaniqa Behandlung
  • Vaniqa Damenbart entfernen
  • Vaniqa Histurismus
  • Vaniqa Behandlung
  • Vaniqa Damenbart entfernen
  • Vaniqa Histurismus
  4 / 5
1 Patienten Bewertung(en) auf
Wir sind zertifiziert von:

Sie können bei Meds4all Vaniqa zur Behandlung von Hirsutismus ohne Rezept Ihres Hausarztes online bestellen. Hierfür müssen Sie einen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Anhand der darin enthaltenen Informationen kann unser Arzt die Eignung von Vaniqa für Sie bestimmen.

Sofern die Eignung der Behandlung gewährleistet ist, stellt unser Arzt für Vaniqa ein Rezept aus. Dieses wird automatisch an die Versandapotheke übermittelt. Es ist nicht möglich das Arzneimittel Vaniqa rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen, da Vaniqa rezeptpflichtig in der Schweiz ist. Sie erhalten so Vaniqa innerhalb 24-48 Stunden, sofern die Online-Konsultation bis 17:30 Uhr vervollständigt worden ist.

Dosierung
Packungsgröße
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose
Bestellen Sie in den nächsten 58min um Ihre Bestellung am Freitag, 28 Juli zu erhalten

Vaniqa: Definition und Anwendungsgebiete

Vaniqa ist eine weiße Creme zur Behandlung von Hirsutismus im Gesicht, am Hals oder unter dem Kinn von Frauen. Hierzu erfolgt ein direktes Auftragen auf die Haut. Verstärkter Haarwuchs an anderen Körperstellen der Frau kann nicht mit Vaniqa Creme behandelt werden. Der aktive Wirkstoff der Creme ist Eflornithin, ein Wirkstoff aus der Gruppe der Antiprotozoika.

Vaniqa

Die Wirksamkeit von Vaniqa Creme wurde ausschließlich für betroffene Hautpartien im Gesicht, unterhalb des Kinns im Bereich des Halses wissenschaftlich nachgewiesen. Eine Anwendung sollte nur auf diese Bereiche begrenzt werden. Zudem treffen diese Anwendungsgebiete ausschließlich auf Frauen nach dem vollendeten 18. Lebensjahr zu.

Während Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit kann diese Creme nicht zum Einsatz kommen. Der Kontakt zu Mund und Schleimhäuten, beispielsweise in Mund der Nase, ist zu vermeiden. Manchmal ist es notwendig, dass Patienten während der Therapie mit Vaqina eine weitere Methode zur Haarentfernung (beispielsweise Auszupfen oder Rasieren) anwenden.

Sollte dieser Fall sein, ist Vaniqa Creme frühestens fünf Minuten nach der angewandten Methode zur mechanischen Haarentfernung anzuwenden. Andererseits kann es zu einem Brennen oder Stechen kommen.

So wirkt der aktive Wirkstoff Eflornithin

Bei Eflornithin handelt es sich um einen Arzneistoff, der einerseits gegen die afrikanische Schlafkrankheit (Trypanosomiasis) eingesetzt werd. Damit wirkt Eflornithin aktiv gegen den Erreger Trypanosoma brucei gambiense. Diese Wirkung tritt bei einer stark dosierten, innerlichen Einnahme ein.

In der Vaniqa Creme sind ausschließlich äußerst geringe Anteile von Eflornithin enthalten. In diesem Fall wirkt der aktive Wirkstoff auf anderem Weg. Auf irreversible Weise hemmt Eflornithin (Difluoromethylornithin) bei einer Behandlung mit Vaniqa Creme das körpereigene Enzym Ornithin-Decarboxylase.

Vaniqa Wirkung

Dieses Enzym ist für die Bildung des Haarschaftes mithilfe des Haarfollikels verantwortlich. Aufgrund dessen verlangsamt die Vaniqa Creme mit dem Wirkstoff Elfornithin das Haarwachstum im Gesicht oder unter dem Kinn bei Frauen. Es gilt zu betonen, dass es sich bei dem aktiven Wirkstoff Eflornithin nicht um ein direktes Haarentfernungsmittel handelt.

Vielmehr dient das Enzym der Verlangsamung des Haarwachstums. Während der empfohlenen äußerlichen Behandlung (zweimal täglich über eine gesamte Woche hinweg) werden vom Körper ausschließlich 1% des Wirkstoffes absorbiert und daraufhin renal ausgeschieden. Es gelangt entsprechen über die Nieren direkt in den Harn.

Die Dosierung und Anwendung der Vaniqa Creme

Ein Gramm Vaniqa Creme (NULL,5%) enthält 115 mg Eflornithin als Hydrochlorid-Monohydrat (HCL, 115,000 mg/g). Das Arzneimittel steht in Tuben mit 15 g, 30 g und 60 g zur Verfügung. Sonstige Bestandteile von einem Gramm Vaniqa sind 14,2 mg Stearylakohol, 0,32mg Propyl-4-hydroxybenzoat, 0,8 mg Methyl-4-hydroxybenzoat und 47,2 mg Cetostearylalkohol.

Wie wird Vaniqa angewendet?

Vaniqa Creme ist mindestens zweimal täglich auf die betroffenen Hautstellen aufzutragen. Die betroffene Hautstelle wird gereinigt und getrocknet. Danach kann eine dünne Schicht der Vaniqa Creme aufgetragen werden. Nach dem Auftragen dürfen auf der entsprechenden Hautpartie keine Reste der Creme sichtbar sein. Zudem sind die Hände nach der Anwendung gründlich zu waschen.

Um die bestmöglichste Wirkung zu erzielen, empfiehlt es sich, die behandelte Hautpartie mindestens vier Stunden nach dem Auftragen von Vaniqa nicht zu reinigen. Andere Kosmetika (wie zum Beispiel Sonnenschutzmilch) können bedenkenlos nach mindestens fünf Minuten Einwirkzeit aufgetragen werden. Vaniqa Creme eignet sich ausschließlich für die Anwendung auf der Haut. Ein Abstand von mindestens 8 Stunden ist jeweils einzuhalten.

Pro Monat können wissenschaftlichen Studien zur Folge maximal 30 Gramm der Creme zum Einsatz kommen. Eine Verbesserung des Zustandes tritt circa acht Wochen nach Beginn der Anwendung ein. Die Dauerbehandlung mit Vaniqa ermöglicht eine Verbesserung der Beschwerden und ist für einen schlussendlichen Therapieerfolg unabdingbar.

Acht Wochen nach Absetzen der Therapie kann der gleiche Zustand wie vor der Behandlung wieder auftreten. Sollten nach vier Wochen Therapiezeit keine Verbesserungen eintreten, ist es ratsam, die Therapie abzubrechen.

Eine Überdosierung ist aufgrund des geringen Anteils von Eflornithin nicht zu erwarten. Sollte es dennoch zu einer der folgenden Reaktionen kommen, ist die Behandlung mit Vaniqa sofort abzubrechen.

Zu den beschriebenen Zuständen gehören:

  • Haarverlust,
  • Schwellung im Gesicht,
  • Krampfanfälle,
  • Hörschäden,
  • gastrointestinale Störungen,
  • Appetitlosigkeit,
  • Kopfschmerzen,
  • Schwäche,
  • Schwindel,
  • Anämie,
  • Thrombozytopenie,
  • Leukopenie.

Durch die enthaltenen Bestandteile Cetostearylalkohol und Stearylalkohol können lokale Hautreizungen (beispielsweise Kontaktdermatitis) auftreten. Zudem enthält Vaniqa Crema Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat. Diese Inhaltsstoffe (möglicherweise verzögert) können allergische Reaktionen auslösen.

Bei Hautreizungen oder Unverträglichkeitsreaktionen ist die Anwendung von Vaniqa Creme auf einmal täglich zu beschränken. Falls diese Reaktionen anhalten, ist der behandelnde Arzt zu konsultieren.

Vaniqa: Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Aktuell sind keine wissenschaftlich fundierten und zuverlässigen Studienergebnisse zur Anwendung von Vaniqa Creme während der Schwangerschaft- und Stillzeit vorhanden. Diese gilt auch für Frauen, die eine Schwangerschaft planen. Vom Einsatz dieser Creme ist in entsprechenden Situationen abzuraten. Andere Methoden der Haarentfernung sind vorzuziehen.

Vaniqa hat keinen Einfluss auf die Fähigkeit zur Bedienung von Maschinen oder zum Führen eines Fahrzeuges.

Alle auftretenden Nebenwirkungen betrafen ausschließlich vereinzelte Hautpartien und waren von geringer Intensität. Zudem verschwanden sie ohne Absetzen von Vaniqa Creme oder Einleitung einer medizinischen Behandlung.

Sehr häufig trat Akne nach einer Anwendung mit der Creme auf.

Häufig traten nach einer Behandlung mit Vaniqa folgende Nebenwirkungen auf:

  • Pseudofolliculitis barbae (Rötungen und Reizungen, die auf rasierten Hautpartien entstehen),
  • Alopezie (Haarausfall),
  • Stechen,
  • Brennen,
  • trockene Haut,
  • Pruritus (Juckreiz),
  • Erythem (Hautrötung),
  • Kribbeln,
  • Hautreizungen,
  • Hautausschlag,
  • Follikulitis (eine Entzündung des oberen Anteils eines Haarbalgs, des Infundibulum).

Gelegentlich bemerkten Patienten:

  • Eingewachsene Haare,
  • Gesichtsödeme,
  • Dermatitis (eine entzündliche Reaktion der Haut, die vornehmlich die Dermis (Lederhaut) erfasst),
  • Ödeme am Mund,
  • papulöser Ausschlag,
  • Hautblutungen,
  • Herpes simplex,
  • Ekzeme,
  • Cheilitis (Entzündung der Lippen),
  • Furunkulose (Auftreten von Haarbalgentzündungen (Furunkel)),
  • Kontaktdermatitis,
  • Haarschaftanomalie (Haarschaftstrukturveränderungen ),
  • ungewöhnliches Haarwachstum,
  • Hypopigmentierung (verminderte Pigmentierung (Färbung) der Haut, der Haare oder der Iris),
  • Hautrötung,
  • Taubheitsgefühl in den Lippen,
  • Empfindlichkeit der Haut.

Sehr selten traten folgende Nebenwirkungen auf:

  • Rosacea (eine chronische Hautkrankheit),
  • seborrhoische Dermatitis (seborrhoisches Ekzem),
  • Hautneoplasien (Neubildung von Körpergeweben),
  • makulopapu-löser Ausschlag,
  • Hautzysten,
  • vesikulobullöser Ausschlag,
  • Hautstörungen,
  • Hirsutismus (eine ungewöhnlich starke Körperbehaarung bei Frauen),
  • Spannen der Haut.

Bei Jugendlichen traten die Nebenwirkungen in ähnlichen Formen, wie bei Erwachsenen auf. Bei Kindern in einem Alter von 0 bis 18 Jahren ist eine Behandlung mit Vaniqa zu vermeiden. Es liegen keine Studienergebnisse für diese Altersgruppe vor.

Wechselwirkungen

Es wurden keine Studien zu Wechselwirkungen realisiert.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

Bei Überempfindlichkeit gegen Eflornithin oder einem weiteren Bestandteil von Vaniqa ist eine Anwendung zu vermeiden.

Original Vaniqa von Almirall identifizieren

Medikamente sind in der Schweiz prinzipiell nur in Apotheken erhältlich. Vaniqa® (Wirkstoff: Eflorithine) wird vom Hersteller Almirall mit diversen Sicherheitsmerkmalen versehen, damit Patienten das Originalpräparat erkennen können.

Die Schweiz sieht vor, dass Fertigarzneimittel den Namen des Medikaments und des Pharmaunternehmens, die Packungsgröße, das Ablaufdatum und die Chargennummer aufweisen müssen.

Die Chargennummer besteht aus 8 Ziffern und Zahlen und wird verwendet, um das Medikament dem Hersteller Almirall zuzuweisen und festzustellen, ob es sich um Original Vaniqa handelt. Zudem können Medikamente aufgrund dieser Kennzahlen einzelnen Herstellungsvorgängen zugeordnet werden. Dieses Erkennungsmerkmal spielt z.B. bei der Rückverfolgung aufgrund von Qualitätsmängeln eine wichtige Rolle.

Kann Vaniqa bei meds4all.ch online bestellt werden?

Auf meds4all können Sie einfach und bequem das Medikament Vaniqa zur Behandlung von Hirsutismus ohne Rezept und ohne vorherigen Hausarztbesuch online bestellen.

Vaniqa ist ein rezeptpflichtiges Medikament, das in der Schweiz nur nach einer Sprechstunde mit einem Arzt verschrieben werden kann. Meds4all ist eine zertifizierte Online-Klinik und bietet Ihnen die Möglichkeit einer Onlinekonsultation mit unserem in der EU registrierten Arzt. Meds4all ist daher befugt rezeptpflichtige Medikamente online verkaufen.

Bevor dieser ein Rezept ausstellen kann, muss ein medizinischer Fragebogen ausgefüllt werden. Nach eingehender Prüfung Ihrer gesundheitlichen Daten auf Eignung des Medikaments, stellt unser Arzt das Rezept aus. Das Arzneimittel wird in weiterer Folge durch unsere Apotheke versendet. Sie erhalten eine Bestätigungsemail mit dem Rezept und Informationen zum Lieferzeitpunkt.

Arzneimittel, die auf meds4all gekauft wurden, werden in einer neutralen Verpackung, die höchste Diskretion garantiert, durch UPS zugestellt. Bestellen Sie noch vor 17:30, erfolgt die Lieferung bereits am folgenden Werktag.

Sollten Sie weitere Fragen bezüglich unseres Services haben oder Hilfe bei dem Bestellvorgang benötigen, steht Ihnen unser Patientenservice telefonisch oder per Live-Chat von Montag bis Freitag von 9 bis 18:30 Uhr zur Verfügung.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Vaniqa Alternativen
  • Hervorragend
    4.7 / 5

    1.367 Patienten haben unseren Service bewertet.

  • Hervorragend   4 / 5

    1 Patienten haben Vaniqa bewertet

  • Das schätzen unsere Patienten an unserem Service
    • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

      Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
    • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

      Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
    • Gratis Expresslieferung

      Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr