Live Chat Telefon
Patientenservice jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Original MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung
Hergestellt von Bayer Pharmazeutika

Levitra

Levitra (5mg, 10mg, 20mg) Online Rezept inkl.

  • Levitra Verpackung
  • Levitra Packung
  4.4
37 Patienten Bewertung(en)
Wir sind zertifiziert von:

Bei Meds4all können Sie das Potenzmittel Levitra zur Behandlung von Impotenz bestellen, ohne Rezept Ihres Hausarztes. Möchten Sie Levitra kaufen, müssen Sie einen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Unser Arzt überprüft die Angaben und bestimmt, ob der Patient Levitra einnahmen darf.

Spricht nichts gegen die Einnahme von Levitra, stellt unser Arzt ein Rezept aus. Dieses wird automatisch an die Versandapotheke übermittelt. Der Patient erhält Levitra innerhalb 24-48 Stunden, sofern die Online-Konsultation bis 17:30 Uhr vervollständigt worden ist. Es ist nicht möglich das Medikament Viagra rezeptfrei online zu kaufen, da Levitra in der Schweiz rezeptpflichtig ist.

Dieses Produkt ist derzeit nicht auf Lager. Wir gehen davon aus, dass das gewünschte Medikament in Kürze wieder verfügbar sein wird. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie informieren können, sobald dieses Medikament wieder verfügbar ist.

Levitra (Vardenafil): Definition, Anwendungsgebiete

Das verschreibungspflichtige Medikament Levitra dient der Behandlung von erektiler Dysfunktion. Männer ab 18 Jahren können das Präparat einmal täglich anwenden. Levitra Filmtabletten enthalten jeweils 5 Milligramm, 10 Milligramm oder 20 Milligramm des aktiven Wirkstoffes Vardenafil.

Vardenafil verbessert die Durchblutung des Penis und sorgt dafür, dass der betroffene Mann eine für Geschlechtsverkehr ausreichend harte und lang anhaltende Erektion erreichen kann. Da Levitra kein Aphrodisiakum ist, wirkt das Medikament nur unter sexueller Stimulation.

Vor der Anwendung Levitras sind eventuelle Erkrankungen der Blutgefäße beziehungsweise des Herz-Kreislaufsystems durch eine ärztliche Diagnose auszuschließen. Sind Schädigungen der Nervenstrukturen, welche eine Erektion ermöglichen, bekannt, darf das Potenzmittel ebenfalls nicht eingenommen werden.

Wie wirkt Levitra?

Aufgrund einer sexuellen Erregung geben die Schwellkörper des Mannes Stickoxyd (NO) frei. NO aktiviert ein Enzym, welches Guanosintriphosphat (GTP) in cyclisches Guanosinmonophosphat (cGMP) umwandelt. cGMP lässt die glatten Muskeln im Schwellkörper erschlaffen. Es folgt ein verstärkter Blutzustrom im Glied.

PDE-5-Hemmer Wirkung

Beendet wird die Erektion durch ein anderes Enzym, der sogenannten Phosphodiesterase Typ 5 (PDE-5). Dieses baut cGMP ab. Der aktive Wirkstoff Levitras verhindert den vorzeitigen Abbau von cGMP. Damit ermöglicht Vardenafil eine anhaltende Erektion. Bei wiederkehrender sexueller Stimulation erfolgt eine stete Neubildung von cGMP.

Studien: Wie effektiv ist Levitra?

Einstige Zweifel an der Wirksamkeit Levitras wurden entkräftet. Im Ergebnis zeigte eine prospektive, multizentrische Doppelblindstudie, Levitra (46,1%) im Gegensatz zu Placebos (16,1%) dreimal effektiver wirkt. Männliche Studienteilnehmer erhielten unterschiedliche, individuelle verordnete Dosierungen. Teilnehmen durften ausschließlich Patienten, bei denen mindestens vier bis sechs Anwendungen von Viagra (100 Milligramm) erfolglos waren.

Insgesamt nahmen 463 erwachsene Männer mit erektiler Dysfunktion (mäßig bis schwer) teil. Es erfolgte eine vierwöchige Anwendung von Levitra (10 Milligramm) beziehungsweise von Placebos. Je nach Anfangsdosis erfolgte jeweils in der vierten beziehungsweise achten Testwoche eine Dosis auf 20 Milligramm beziehungsweise 5 Milligramm Vardenafil.

Im Vergleich zum Studienbeginn war die Wahrscheinlichkeit einer Erektion für Männer mit erektiler Dysfunktion aufgrund von Levitra viermal größer (10,1% vs. 46,1%). Im Gegensatz dazu notierten die Wissenschaftler bei Teilnehmern, die Placebos erhielten, im Vergleich zum Studienbeginn keine signifikanten Differenzen (11,6% vs. 16,1%).

Andere Studien bestätigten diese Resultate. Mehrfach beschreiben Forscher Levitra als zuverlässiges Arzneimittel zur Behandlung erektiler Dysfunktionen. Hinzu kommt, dass empirische Belegen auf einen sehr schnellen Wirkungseintritt (nach 15 Minuten) Vardenafils hinweisen.

Dosierung und Einnahme von Levitra

Circa 25 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr ist Levitra einzunehmen. Die empfohlene Dosis beträgt 10 Milligramm pro Anwendung. In Abhängigkeit von Verträglichkeit und Wirksamkeit ist eine Erhöhung auf 20 Milligramm beziehungsweise eine Verringerung auf 5 Milligramm möglich. Eine Anpassung der Dosis ist ärztlich abzuklären. Die empfohlene Maximaldosis beträgt 20 Milligramm.

Eine Anwendung von Levitra ist nur einmal täglich möglich. Patienten können Levitra mit oder ohne Nahrung einnehmen. Zu beachten ist, dass fettreiche Speisen denn Wirkungseintritt von Levitra zeitlich verzögern können.

Die Levitra-Einnahme bei ältere Patienten

Bei Männern über 65 Jahren ist keine Dosisanpassung notwendig. Zu beachten ist bei älteren Patienten, dass die Anwendung der Maximaldosis (20 Milligramm) lediglich in Rücksprache mit dem Arzt möglich ist. Hierbei ist die individuelle Verträglichkeit mit der erwünschten Wirkungsweise aus medizinischer Perspektive genau abzuwägen.

Die Einnahme von Levitra bei einer eingeschränkten Leberfunktion

Patienten mit dieser Diagnose (leicht bis mäßig eingeschränkte Leberfunktion) beginnen die Anwendung von Levitra mit eine Dosis von 5 Milligramm. Eine spätere Dosisanpassung auf 10 Milligramm ist möglich, wenn eine Medikamentenverträglichkeit vorliegt.

Die Einnahme von Levitra bei einer eingeschränkten Nierenfunktion

Männer mit leicht bis mäßig eingeschränkter Nierenfunktion müssen keine spezielle Dosisanpassung vornehmen. Bei stark eingeschränkter Nierenfunktion beträgt die anfängliche Dosis 5 Milligramm. Eine schrittweise Erhöhung auf 10 Milligramm und schließlich 20 Milligramm ist bei Bedarf möglich.

Welche Nebenwirkungen hat Levitra?

Sehr häufig treten Kopfschmerzen auf. Häufig löst Levitra Gesichtsrötung (Flush), Verdauungsstörungen, Schwindel, "laufende" Nase oder verstopfte Nase.

Sehr häufig und häufig Gelegentlich Selten
Rötung des Oberkörpers Anstieg bestimmter Leberemzyme im Blut Steigerung des Augeninnendrucks
verstopfte Nase Störungen des Farbensehens Muskelsteifigkeit
Übelkeit beschleunigter Herzschlag und Herzklopfen (Palpitationen) Priapismus (Dauererektion des Penis)
leichter Durchfall Rücken- und Muskelschmerzen Überempfindlichkeit
Hitzegefühl Wassereinlagerungen im Bereich des Gesichts Störungen des Blutzuckerspiegels

Gelegentlich sind nachfolgende Nebenwirkungen zu beobachten: Atemnot, Schlafstörungen, Schläfrigkeit, eingeschränkte Wahrnehmung von Berührung, Schwellungen von Haut und Schleimhaut einschließlich Rachen-, Lippen- oder Gesichtsschwellungen, Auswirkungen auf die Sehfähigkeit, Lichtempfindlichkeit, Säurerückfluss, Mundtrockenheit, Augenrötung, Augenschmerzen, Auswirkungen auf die Farbwahrnehmung sowie Unbehagen, Schwindel, Taubheit, Klingeln in den Ohren, Hautausschlag, gerötete Haut, gerötete Haut, Herzklopfen, schneller Herzschlag, verstopfte Nase, Magenschleimhautentzündung, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, erhöhte Werte der Leberenzyme im Blut, Muskel- und Rückenschmerzen; Anstieg eines bestimmten Muskelenzyms im Blut (die Kreatinphosphokinase), Unwohlsein, anhaltende Erektion und Muskelsteifheit.

Selten sind Ohnmacht, Krampfanfälle, Gedächtnisschwund, allergische Reaktionen, Nasenbluten, Empfindlichkeit der Haut gegen Sonnenlicht, vermehrte Tränenbildung, erhöhter Augeninnendruck, Entzündung des Auges oder Empfindlichkeit der Haut gegen Sonnenlicht zu beobachten.

Welche Wechselwirkungen hat Levitra?

Die gleichzeitige Einnahme von Levitra mit anderen Arzneimitteln ist mit Vorsicht zu behandeln. Insbesondere kommt es zu mitunter lebensbedrohlichen Wechselwirkungen bei der zeitgleichen Einnahme von Medikamenten, welche die Wirkstoffe Glyceroltrinitrat (in gefäßerweiternden Arzneimitteln) oder Indinavir / Ritonavir (zur Behandlung einer HIV-Infektion) enthalten.

Ebenso ist bei Medikamenten mit den Wirkstoffen Molsidomin, Isosorbid dinitrat und Isosorbid mononitrat zur Behandlung oder Vorbeugung von Angina pectoris Vorsicht geboten. Weiterhin führt die Einnahme von Levitra und Medikamenten mit Pentaerythrityltetranitrat, einem Arzneimittel gegen Durchblutungsstörungen des Herzens, zu Wechselwirkungen. Außerdem können verschiedene Medikamente zur Behandlung von Pilzinfektionen (wie etwa Itraconazol oder Erythromicin) die Wirkung beeinflussen.

Patienten, welche auf eines der genannten Medikamente angewiesen sind oder sonstige Arzneimittel regelmäßig einnehmen, sollten vor der Einnahme von Levitra unbedingt mit dem Arzt ihres Vertrauens sprechen. Weiterhin kann der Apotheker zu eventuellen Wechselwirkungen mit hier nicht genannten Medikamenten beraten.

Wann darf Levitra nicht eingenommen werden?

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen den aktiven Wirkstoff Vardenafil beziehungsweise gegenüber einem anderen Bestandteil ist die Anwendung von Levitra kontraindiziert. Dies gilt ebenso für die Kombination von Levitra mit Stickstoffmonoxid-Donatoren oder Nitraten.

Levitra ist kontraindiziert bei Patienten, die ihre Sehkraft aufgrund von NAION (arteriitische anteriore ischämische Optikusneuropathie verloren haben. Dies ist unabhängig davon, ob in der Vergangenheit Sehstörungen durch die Anwendung eines PDE-5-Hemmers auftraten. Eine Kontraindikation liegt auch vor, wenn Patienten keinen sexuellen Aktivitäten auf ärztlichen Rat nachgehen sollten. Hierzu zählen Männer mit instabiler Angina pectoris, schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder akute Herzinsuffizienz.

Bis dato liegen keine wissenschaftlichen Belege vor, dass die Einnahme von Valdenafil bei Personen mit schwerer Leberinsuffizienz, Blutdruck (Hypotonie < 90/50 mmHg), Nierenfunktionsstörungen mit Dialysepflicht (Endstadium), Angina pectoris, Retinitis pigmentosa (degenerative Retinaerkrankungen, erblich bedingt) oder einem vor Kurzem erlittenen Herzinfarkt oder Schlaganfall (innerhalb der vergangenen sechs Monate).

Männer über 75 Jahre dürfen Levitra nicht einnehmen, wenn sie starke CYP3A4-Inhibitoren (Ketoconazol, Itraconazol) anwenden. Aufgrund der Gefahr einer symptomatischen Hypotonie ist die zeitgleiche Einnahme von Levitra mit Guanylatcyclase-Stimulatoren (Riociguat) ausgeschlossen.

Original Levitra von Bayer erkennen

Grundsätzlich sollten Patienten ihre Medikamente nur bei vertrauenswürdigen Anbietern beziehen. Dazu gehören z.B. keine Privatanbieter, die apotheken- oder verschreibungspflichtige Arzneien ohne jeglichen Nachweis eines Rezeptes anbieten. Sollte Zweifel an der Echtheit von Levitra bestehen, helfen die folgenden Aspekte bei der Erkennung:

  • Außenansicht:
    Die Originalpackung ist auf allen Seiten bedruckt. Der Verschluss wurde geklebt, so dass sich die Packung nur öffnen lässt, wenn diese an der Perforationslinie aufgerissen wird. Eine Chargenbezeichnung aus Buchstaben und Zahlen wird neben dem Datum aufgedruckt. Dieses besteht aus zwei Monats- und vier Jahresziffern, außerdem kann es aufgrund einer sehr leichten Vertiefung erfühlt werden.
  • Innenansicht:
    Die Packung ist im inneren Grau, da es sich um Recyclingmaterial handelt.
  • Vorderseite:
    Die Faltschachtel wird von dem fühlbaren Markennamen "Levitra" geziert, der als einziger Teil des sonst ganzflächig lackierten Bereichs matt erscheint. Der Untergrund des Päckchens ist weiß. In der Mitte der Vorderseite kann der Name und die Dosierung des Medikamentes in fühlbarer Blindenschrift ausgemacht werden.
  • Rückseite:
    Ein blauer Rahmen befindet sich auf der Rückseite, in dem Zusatzinfos oder landesspezifische Symbole in der Landessprache der gewählten Packung aufgefunden werden können.
  • Maße:
    Die Außenmaße einer Packung, die eine einzelne, zwei, vier oder acht Levitra-Filmtabletten enthält, betragen etwa 62mm (Breite) x 22mm (Dicke) x 93mm (Länge). Die Packungsgröße variiert bei der Packungsgröße mit zwölf Tabletten. Hier beträgt die Dicke nicht 22mm, sondern ca. 27mm.

Die Schweiz sieht vor, dass Fertigarzneimittel den Namen des Medikaments und des Pharmaunternehmens, die Packungsgröße, das Ablaufdatum und die Chargennummer aufweisen müssen.

Die Chargennummer besteht aus 8 Ziffern und Zahlen und wird verwendet, um das Medikament dem Hersteller Bayer zuzuweisen und festzustellen, ob es sich um Original Levitra handelt. Zudem können Medikamente aufgrund dieser Kennzahlen einzelnen Herstellungsvorgängen zugeordnet werden. Dieses Erkennungsmerkmal spielt z.B. bei der Rückverfolgung aufgrund von Qualitätsmängeln eine wichtige Rolle.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Levitra Alternativen
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
4.5 4.7
347 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Hervorragend
4.4
37 Bewertungen für Levitra
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für das Medikament Levitra

Das Produkt wurde so bewertet: 4.4 Sterne. Basierend auf 37 unabhängige Kunden Bewertungen auf Trustpilot (Alle ansehen meds4all Bewertungen).

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Sicher, Schnelle Lieferung,

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Das Produkt hat keine Nebenwirkung

    Service Bewertung:Sehr schnelle Lieferung

  • Befriedigend

    Produkt Bewertung:Noch nicht getestet

    Service Bewertung:Tiptop

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:viagra I love it

    Service Bewertung:perfect

  • Befriedigend

    Produkt Bewertung:Die E-Mails waren verwirrend und falsch. Die Ware wurde pünktlich im...

    Service Bewertung:Die E-Mails waren verwirrend und falsch. Die Ware wurde pünktlich im...

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Gut

    Service Bewertung:Am 1. März 16 wurde mir der Betrag für eine Levitra-Lieferung von meinem...