COVID-19 Update: Zurzeit nehmen wir Bestellungen wie gewohnt auf.
Mobilnummer Live Chat
Kundenservice jetzt erreichbar: Mo.-Fr. 9:00-18:00
  • Privater & vertraulicher Service
  • Deutsche Original-Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Schnelle Lieferung
Startseite / Pille danach

Pille danach

Die Pille danach zur Notfallverhütung

Pille vergessen? Kondom gerissen? Notfallverhütung (Pille danach) hilft Frauen, die sich aufgrund von Unachtsamkeit oder Missgeschicken in einer schwierigen Situation wiederfinden. Die Pille danach ist, im Gegensatz zu der Antibabypille, nicht für eine dauerhafte Anwendung geeignet.

Frauen, die eine Pille danach benötigen, haben bei Meds4all die Möglichkeit ellaOne oder Levogynon online zu bestellen. Zunächst müssen Sie an einer ärztlichen Online Konsultation teilnehmen. Unsere EU-registrierten Ärzte überprüfen Ihre medizinischen Angaben und stellen sicher, dass die Einnahme der Pille danach ohne gesundheitliche Risiken individuell geeignet ist. Bei der Anwendung von Notfallkontrazeptiva spielt Zeit eine wesentliche Rolle, weswegen Meds4all nach Rezepterstellung eine Expressstellung bereits am nächsten Werktag garantiert.

Verfügbare Medikamente

ellaOne 30 mg Tablette Ulipristalacetat
ellaOne 5(2 Bewertungen)
  • Höchste Wirksamkeit innerhalb der ersten 3 Tage
  • Kann innerhalb von 5 Tagen nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden
  • Klinisch getestete Wirksamkeit von 98%
Mehr Info
Preise beginnen bei 69,95€
Levonorgestrel
  • Besonders effektiv in den ersten 24 Stunden
  • Kann innerhalb von 3 Tagen nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden
  • Ist für die meisten Frauen geeignet
Mehr Info
Preise beginnen bei 54,95€
Levonelle 150 microgramm Tablette Levonorgestrel 1 Tablette
Levonelle (Unofem)
  • Äquivalent zur PiDaNa und Levonor Aristo
  • Enthält Levonorgestrel 1,5mg
  • Wirksamkeit von 95% innerhalb der ersten 24 Stunden
Mehr Info
Preise beginnen bei 54,95€

Was bedeutet die Pille danach zur Notfallverhütung?

Der Begriff Notfallverhütung bezieht sich in diesem Sinne auf hormonelle Präparate, die erstmals in den 60er Jahren, nach der Einführung der Antibabypille in westlichen und östlichen Industrieländern, entwickelt wurden. Obwohl diese damals noch von vielen als eine Art medikamentöse Abtreibung betrachtet wurden, bietet die Pille danach tatsächlich eine sanfte Alternative zum operativen Schwangerschaftsabbruch.

Die größte Relevanz bzgl. der korrekten Anwendung und sicheren Wirksamkeit der Medikamente spielt der Zeitpunkt der Einnahme. Dieser darf, je nach gewähltem Präparat, einen Zeitraum von 3, bzw. 5 verstrichenen Tagen seit dem Geschlechtsverkehr (Befruchtung) nicht überschreiten. Sollte die Einnahme der Notfallkontrazeptiva erst am 6. Tag geschehen, ist die empfängnisverhütende Wirkung der Medikation Studien zufolge fast mit einer 100%iger Sicherheit erfolglos.

Für wen ist die Pille danach geeignet?

Die Pille danach ist für alle Frauen ab dem 14. Lebensjahr geeignet, wobei eine relative Wirksamkeit von ellaOne Studien zufolge jedoch primär bei Patientinnen über 18 Jahren festgestellt wurde.

Die verschiedenen Arten der Notfallverhütung sollten nur dann angewandt werden, wenn es sich um eine ernstzunehmende Wahrscheinlichkeit einer ungewollten Schwangerschaft handelt. Die Pille danach ist nicht für die Langzeitanwendung geeignet, da ihre Zusammensetzung nicht für den täglichen, bzw. häufigen Gebrauch entwickelt wurde und den weiblichen Körper und Hormonzyklus auf Dauer stark belasten kann.

  • Frauen, die an bestimmten Leber- und Nierenerkrankungen leiden, sollten von der Anwendung der Pille danach absehen, bzw. vor dessen Anwendung unbedingt Rücksprache mit einem Facharzt halten.
  • Stillende Frauen sollten während, bzw. nach der Anwendung von Notfallkontrazeptiva eine Stillpause einlegen
  • Bei dem Verdacht auf eine bereits bestehende Schwangerschaft darf die Pille danach nicht eingenommen werden. Betroffene Frauen sollten in diesem Fall umgehend einen Arzt aufsuchen.

Wie wirkt die Pille danach?

Die Pille danach bewirkt eine Verschiebung des weiblichen Eisprungs, bzw. eine Verzögerung der Follikelreifung und Ovulation, wodurch eine Befruchtung der Eizelle durch die männlichen Spermien verhindert wird. Frauen haben die Möglichkeit zwischen zwei verschiedenen oralen Notfallkontrazeptiva zu wählen, die sich allem voran in Ihrer Wirksamkeit unterscheiden:

Die Wirkung von Levogynon

  • Bei Levogynon handelt es sich um eine Medikation mit dem aktiven Wirkstoff Levonorgestrel, einem synthetischen Gestagendevirat
  • Die Tablette wird einmalig, oral mit Wasser eingenommen
  • Levogynon kann bis zu drei Tage (72 Stunden) nach dem Geschlechtsverkehr, bzw. der möglichen Befruchtung eingenommen werden
  • Das Präparat reduziert die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit auf ca. 0,6%, falls die Einnahme innerhalb von 24 Stunden erfolgt. Die Wahrscheinlichkeit steigt auf 1,2% am zweiten und 2,7% am dritten Tag nach dem sexuellen Kontakt

Die Wirkung von ellaOne

  • ellaOne bezeichnet eine Medikation mit dem aktiven Wirkstoff Ulipristalacetat, einem synthetischen Progesteron-Rezeptorantagonist
  • Die Tablette wird einmalig, oral mit Wasser eingenommen
  • ellaOne kann bis zu fünf Tage (120 Stunden) nach dem Geschlechtsverkehr, bzw. der möglichen Befruchtung eingenommen werden
  • Diese Pille danach verhindert bei ca. 77% aller betroffenen Frauen eine ungewollte Schwangerschaft

Vorteile

Die Pille danach bietet Frauen in Notsituationen eine gute Möglichkeit sich vor einer ungewollten Schwangerschaft noch im Nachhinein zu schützen. Unfälle passieren immer wieder - Das Kondom reißt, die Pille wurde vergessen oder hat durch plötzliches, starkes Erbrechen ihre empfängnisverhütende Wirkung verloren. Doch auch durch Unachtsamkeit oder den Einfluss von Alkohol kann das Risiko einer Schwangerschaft oftmals allzu irrelevant erscheinen.

Die Vermarktung und Verbreitung von notfallverhütenden Medikamenten symbolisierte darüber hinaus eine revolutionäre Entwicklung im Bereich der modernen Empfängnisverhütung, wodurch vielen Frauen eine unangenehme und oftmals gesundheitsgefährdende Abtreibung erspart blieb.

Trotz den geringen Nebenwirkungen und einer sehr guten Verträglichkeit von ellaOne und Levogynon, sollten die Präparate nicht dauerhaft, bzw. zu oft eingenommen werden, um Zyklusstörungen und zu starken hormonellen Einflüssen auf den natürlichen Körperkreislauf vorzubeugen. Notfallverhütung schützt ebenfalls nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten oder HIV.

Die weitere Einnahme der Antibaby-Pille ist einen Tag nach der Einnahme der "Pille danach" mit UPA-Wirkstoff wieder möglich. In dem betreffenden Zyklus sind jedoch zusätzliche Verhütungsmittel wie Kondome anzuwenden. Wenn es innerhalb der ersten drei Stunden nach der Einnahme zu Erbrechen kommt, ist eine weitere Tablette einzunehmen. Die Pille danach kann mehrfach innerhalb eines Zyklus eingenommen werden - es kann jedoch eventuell zu Zyklusstörungen kommen. Ist die Einnahme während der Stillzeit notwendig, sollte eine Stillpause von einer Woche befolgt werden.

Pille danach online bestellen auf meds4all

Wie funktioniert die Bestellung der Pille danach?

ellaOne und Levonelle sind effektive, gut verträgliche Mittel zur Notfallverhütung. Die Medikamente sind in Deutschland nicht mehr verschreibungspflichtig und ohne Rezept erhältlich. Dennoch ist weiterhin ein Beratungsgespräch mit dem Apotheker verpflichtend. Alternativ dazu bieten wir Ihnen eine Online-Konsultation mit einem unserer Ärzte an.

Dazu müssen lediglich einen kurzen medizinischen Fragebogen ausfüllen, den unsere Ärzte überprüfen und entscheiden, ob das gewählte Medikament für Sie geeignet ist. Spricht nichts gegen die Einnahme, stellen unsere Ärzte Ihr Rezept aus und leiten dies unverzüglich an unsere Apotheke weiter. Ihr Medikament wird anschließend mit Expressversand verschickt. Die Lieferung erfolgt in neutraler Verpackung und unser Service ist absolut diskret.

Wie viel kann ich bestellen und kann ich die Pille danach vorsorglich kaufen?

Bei uns können Sie die Pille danach für künftige Verwendung oder nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr kaufen. Sie können bis zu 4 Pillen zur Notfallverhütung in einem Zeitraum von einem Jahr bestellen. Es ist empfehlenswert, eine zweite Pille vorrätig zu haben, sollten Sie nach der Einnahme der ersten Dosis unter Erbrechen oder Durchfall leiden. Dies kann dazu führen, dass die Wirkstoffe nur begrenzt oder gar nicht vom Körper aufgenommen werden und die verhütende Wirkung der Pille danach nicht mehr gewährleistet ist. In diesen Fällen können Sie eine zweite Dosis einnehmen.

Sollten Sie Hilfe beim Ausfüllen des Fragebogens benötigen oder weitere Fragen haben, steht Ihnen unser Kundenservice telefonisch oder per Live Chat von Montag bis Freitag von 9 bis 18:30 Uhr gerne zur Verfügung.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament