Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Hautkrankheiten

Medikamente zur Behandlung von Hautinfektionen - Online Rezept inkl

Hautkrankheiten wie Psoriasis (Schuppenflechte), Akne, Ekzeme und verschiedene Arten von Pilzbefall sind durch ihre zumeist öffentlich sichtbaren Symptome geprägt, die zu einem hohen Maß an seelischen Strapazen führen. Häufig neigen betroffene Patienten deshalb dazu, die Symptome mit kosmetischen statt wirkungsvollen medizinischen Methoden zu lindern, um die Ursachen für die Erkrankung dauerhaft erfolgreich zu therapieren.

Es gibt wirkungsvolle Medikamente zur Behandlung von Hautkrankheiten, die teilweise verschreibungspflichtig sind. Bei meds4all können Sie Medikament zur Therapie gegen Hautkrankheiten diskret und unkompliziert online bestellen. Dazu machen Sie zunächst einige medizinische Angaben in einem Patientenfragenbogen. Diese werden anschließend von unseren Ärzten geprüft. Bei Unbedenklichkeit wird das Rezept an die Versandapotheke weitergeleitet und umgehend per Expressversand zuverlässig verschickt.

Wussten Sie schon?

Wir haben schon über

1184294 Patienten

seit unserer Gründung 2004 behandelt.

So werden unsere Services bewertet:

Sind Sie bereits ein Patient von uns?

Anmelden

Verfügbare Medikamente

Akne

Akne bezeichnet eine Erkrankung der Haut, welche meist zwischen Beginn der Pubertät und dem 30. Lebensjahr bei beiden Geschlechtern auftreten kann, wobei Männer tendenziell stärker belastet sind.

Es gibt wirkungsvolle Medikamente...

Lesen Sie mehr

Symptome:

Akne Icon
  • gerötete Knötchen (Papeln)
  • Eiter gefüllte Hautbläschen
  • geschlossene Mitesser

Unsere Services

  • Auf Lager, Versand noch heute
  • Gratis Lieferung am folgenden Werktag
  • Online Rezept - vertraulicher Service von registrierten Ärzten
Behandlungen ansehen

Hautpilz

Hautpilz kann jeden treffen. Pilzsporen lösen bei starker Vermehrung im Körper aufgrund eines schwachen Immunsystems juckenden, nässenden und sehr unangenehmen Ausschlag aus. Besonders an den Geschlechtsteilen sorgt Hautpilz nicht nur für...

Lesen Sie mehr

Symptome:

Hautpilz Icon
  • starker Juckreiz
  • Rötungen
  • Hautrisse
  • Ablösung der Haut

Unsere Services

  • Auf Lager, Versand noch heute
  • Gratis Lieferung am folgenden Werktag
  • Online Rezept - vertraulicher Service von registrierten Ärzten
Behandlungen ansehen

Psoriasis

Schuppenflechte (Psoriasis) bezeichnet eine meist chronische Hauterkrankung, die sowohl bei Männern als auch bei Frauen jeden Alters auftritt. Allein in der Schweiz leiden ca. 300.000 Menschen an akuten Beschwerden, die oft auf erbliche...

Lesen Sie mehr

Symptome:

  • glänzende, silbrig-weiße Schuppenschicht
  • sehr trockene, rissige Hautstellen
  • Blasenbildung auf der Haut
  • rote/ sehr schuppige Haut

Unsere Services

  • Auf Lager, Versand noch heute
  • Gratis Lieferung am folgenden Werktag
  • Online Rezept - vertraulicher Service von registrierten Ärzten
Behandlungen ansehen

Symptome von Hautkrankheiten

Hautkrankheiten machen sich durch Veränderungen der Hautoberfläche bemerkbar. Diese können wachsende Muttermale, Juckreiz, Schmerzen, Rötungen oder Entzündungen sein. Diese Symptome der Hautkrankheiten werden auch als "Effloreszenzen" bezeichnet.

Dabei wird zwischen den Primäreffloreszenzen und Sekundäreffloreszenzen unterschieden. Erstere sind unter anderem Fleck (Macula), Knötchen (Papel), Eiterknötchen (Pustel), Quaddel (Urtica) oder Knoten (Nodus). Sekundäre Effloreszenzen sind beispielsweise als Krusten, Risse (Fissur, Rhagade), Hautschuppen(Squama) oder Ulcus bekannt.

Hinzu kommt der Schweregrad der Symptome der Hautkrankheit. Generalisierte Hauterkrankungen machen sich durch allergische Reaktionen auf der Haut, Schuppenflechte, Juckreiz oder Ekzeme an der gesamten Hautoberfläche oder an mehreren Stellen bemerkbar.

Lokale Hauterkrankungen stellen sich an nur einer Stelle oder einem Hautbereich dar. Dies können zum Beispiel Hautkrebs, Akne, Haarausfall, Hühneraugen oder Hautpilze sein.

Ursachen für Hautkrankheiten

Die Ursachen der Hautkrankheiten resultieren aus unterschiedlichen Gründen. Oftmals ist die genetische Veranlagung des Patienten Ursache für eine Hautkrankheit wie Schuppenflechte oder Neurodermitis. Dabei zählen Stress oder ungesunde Lebensgewohnheiten und Ernährung zu den häufigsten Auslösern. Hautkrankheiten werden auf diese Weise verstärkt.

Auch einfache Verletzungen der Hautoberfläche wie Schnitt- oder Schürfwunden lösen Infektionen aus und stören den Stoffwechsel und somit das Immunsystem. Dieses Ungleichgewicht wird durch das größte Organ, die Haut, nach außen transportiert. Hinzu kommen fehlerhafte Pflegegewohnheiten des Patienten wie übermäßiges Dusch- und Badeverhalten, das die Haut dauerhaft reizt und die körpereigene und natürliche Abwehrfunktion schwächt. Auch Pilzerkrankungen haben, selbst wenn mehrheitlich das Gegenteil vermutet wird, ihre Ursachen oft in übertriebener Hygiene.

Die Haut ist am empfänglichsten für die Infektion mit einem Hautpilz, wenn sie sich im Zustand der höchsten Reinlichkeit befindet. Weißer oder heller Hautkrebs (Basaliom, Spinaliom) wird durch jahrzehntelange Sonnenbestrahlung verursacht und tritt meist bei Menschen über 60 Jahren auf.

Typische und häufige Hautkrankheiten

  • Schuppenflechte
  • Hautpilz
  • Neurodermitis
  • Wundrose
  • Krätze
  • Hautkrebs: Melanom (schwarzer Hautkrebs) oder Spinaliom (Plattenepithelkarzinom)

Folgeerkrankungen von Hautkrankheiten

Die Symptome von Hautkrankheiten verhindern gleichzeitig den Selbstheilungsprozess der Haut. Auf Juckreiz, Verhornungen und entzündliche Ekzeme reagiert der betroffene Patient meistens mit typischen Gegenreaktionen, zum Beispiel durch Kratzen, Drücken oder Reiben.

Dies zieht Folgeerkrankungen der Haut mit sich, die sich langfristig intensivieren können. Speziell Pilzerkrankungen sind bei fehlender oder zu spät eingesetzter Behandlung anfällig für Folgeerkrankungen. Die Pilzinfektion der betroffenen Hautstellen kann sich auf weitere Hautpartien ausweiten.

Zusätzlich ist die mit Pilz infizierte Stelle eine Art Eingangspforte für gefährliche Bakterien und Krankheitserreger. Daraus kann sich eine weitere Hautkrankheit, eine Erysipel, die sogenannte Wundrose entwickeln. Diese schwerwiegende bakterielle Erkrankung kann bei unkontrolliertem Ausbreiten ein Absterben von Gewebe und tiefe Venenthrombose mit sich ziehen.

Patienten mit einer Herzklappe sollten sich daher umgehend in ärztliche Behandlung begeben. Außerdem können Folgeerkrankungen wie Meningitis, Hirnvenenthrombose oder sogar eine Thrombophlebitis auftreten. Hautkrankheiten wie der Hautkrebs können unbehandelt zum Tod führen.

Behandlung von Hautkrankheiten

Behandlung von leichten Hautkrankheiten

Bei der Behandlung von Hautkrankheiten spielt der Schweregrad der betroffenen Hautpartien eine elementare Rolle. Bei leichten und als harmlos geltenden Hautkrankheiten lindern in der Regel Salben, Cremes, Pasten und Lotionen schnell die Symptome und bekämpfen die Hautkrankheit zumeist auch langfristig.

Diese äußerlich anwendbaren Medikamente wirken entzündungshemmend und enthalten desinfizierende Bestandteile. Verschreibungspflichtige Salben und Lotionen wirken mit dem Wirkstoff Kortison und sollten wegen der Nebenwirkungen nur kurzzeitig angewendet werden. Bei dieser Art der Behandlung von Hautkrankheiten erfolgt die Therapie nur lokal, sprich an den betroffenen Stellen.

Diese Medikamente werden als Dermatika bezeichnet. Sie fördern die Wundheilung, in dem sie die Haut schützen, pflegen und regenerieren. Die wirkungsvolle Behandlung der Psoriasis (Schuppenflechte) erfolgt mit Hautsalben oder -gels, die neben der Symptomlinderung gleichzeitig die ursächliche Entstehung der Symptomatik hemmen.

Therapiebegleitend ist es wichtig, dass der Patient seine Lebensgewohnheiten und die Körperpflege gegebenenfalls ändert und diese an die Behandlung anpasst. Stress sollte weitestgehend vermieden werden, auch aggressive Pflegemittel sind nicht förderlich für eine erfolgeiche Behandlung der Hautkrankheiten.

Behandlung von schwerwiegenden Hautkrankheiten

Bei schwerwiegenden Hautkrankheiten reicht eine Behandlung äußerlich in den meisten Fällen nicht mehr aus.

Behandlung von Akne

Akne entsteht nicht direkt auf der Haut. Dort bildet diese Hauterkrankung zwar die Symptome aus, die dann mit antibakteriellen, antibiotisch wirksamen Mitteln gelindert werden können.

In den meisten Fällen handelt es sich um eine dauerhafte Störung des Hormonhaushalts, die meistens mit der Pubertät einsetzt. Frauen haben neben der direkten antibakteriellen Akne-Therapie die Möglichkeit, sich mit einem Hormonpräparat gegen diese Beschwerden behandeln zu lassen. Männer wie Frauen können mit einer medizinischen Hautpflege und Spezialcremes den unschönen Aknenarben vorbeugen.

Behandlung von Hautpilz

Hautpilz zieht in den meisten Fällen eine kombinierte Therapie mit sich: Neben der allgemeinen Behandlung des Hautpilzes, die durch Einnahme von Tabletten oder Kapseln erfolgt, um den Pilz grundsätzlich zu kurieren, stehen auch Salben und Tinkturen zur Verfügung, die den Befall lokal bzw. direkt an der betroffenen Körperzone behandeln.

Pilzerkrankungen im Vaginalbereich können entweder alternativ oder ergänzend zur Therapie mit Tabletten auch durch diese direkt als Creme zum Auftragen auskuriert werden. Der Wirkstoff der Medikamente bringt die Pilzkulturen nach und nach zum Absterben und unterstützt die schnelle Regeneration der befallenen Schleimhäute.

Behandlung von Neurodermitis

Neurodermitis behandeln Dermatologen ebenfalls mit einer kombinierten Therapie aus entzündungshemmenden und juckreizstillenden Salben und Medikamenten. Bei Veränderung der Muttermale sollten Patienten umgehend ihren Hautarzt konsultieren. Weißer oder heller Hautkrebs (Basaliom, Spinaliom) kann therapiert werden.

Die betroffenen Hautstellen werden hierzu in der Regel entfernt, damit der Hautkrebs nicht wachsen kann und in tiefere Schichten vordringt. Der schwarze Hautkrebs (Melanom) ist wesentlich gefährlicher. Diese sehr schwerwiegende Hautkrankheit kann streuen und sich auf die Lypmphknoten und inneren Organe ausweiten. Eine Behandlung sollte daher umgehend erfolgen.

Verschreibungspflichtige Medikamente gegen Hautkrankheiten rezeptfrei auf meds4all.com

Auf meds4all haben Sie die Möglichkeit rezeptpflichtige Arzneimittel zur Behandlung von Hauterkrankungen online zu erwerben. Zur Auswahl stehen hierbei Medikamente mit verschiedenen Wirkstoffen: Diflucan 50mg, Lamisil Creme, Minocin, Oxytetracyclin oder Pille Diane-35.

Diese Arzneimittel zur Behandlung von Hauterkrankungen sind verschreibungspflichtig und können in der EU nicht ohne ein von einem registrierten Arzt ausgestelltem Rezept gekauft werden.

Vor Ausstellung eines Rezepts muss ein medizinischer Fragebogen ausgefüllt werden. Unser Ärzte-Team überprüft diese Angaben und entscheidet aufgrund dessen über die Verschreibung der angemessenen Behandlung.

Der Versand des Medikaments erfolgt nach der Ausstellung des Rezepts durch die Versandapotheke. Mittels Bestätigungsemail erhalten Sie das Rezept und alle weiteren notwendigen Informationen bezüglich der Lieferung und des Lieferzeitpunkts. Geht die Bestellung vor 17:30 Uhr ein, wird das Arzneimittel bereits am nächsten Werktag durch UPS zugestellt.

Die Online-Klinik Meds4all arbeitet mit in der EU zugelassenen Ärzten und Versandapotheken und kann nur aufgrund dessen rezeptpflichtige Arzneimittel im Internet anbieten. Es wird dringend davon abgeraten verschreibungspflichtige Arzneien rezeptfrei und ohne ärztliche Konsultation zu kaufen.

Sollten Sie Hilfe beim Ausfüllen des Fragebogens benötigen oder weitere Fragen haben, steht Ihnen unser Patientenservice telefonisch oder per Live Chat von Montag bis Freitag von 9 bis 18:30 Uhr gerne zur Verfügung.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament