Live Chat Telefon
Patientenservice jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Deutsche Original MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung

Die Antibabyille gegen Haarwuchs – geht das?

Viele Frauen schätzen die Antibabypille nicht nur aufgrund des zuverlässigen Schutzes vor ungewollten Schwangerschaften, sondern auch weil sie oftmals positive "Nebenwirkungen" verursacht – zum Beispiel eine Minderung des Haarwuchses. Liegt tatsächlich Hirsutismus, also ein hormonbedingter, übermäßiger Haarwuchs, vor, dann kann die Antibabypille tatsächlich eine sehr gute Lösung sein.

Wie kommt es überhaupt zu einem übermäßigem Haarwuchs bei Frauen?

Die meisten Frauen haben natürlich ein paar unerwünschte Haare, die sie sich wegwünschen. Umfragen ergaben, dass sich in Deutschland etwa 67% der Frauen regelmäßig rasieren, um lästige Körperbehaarung loszuwerden. Von Hirsutismus spricht man allerdings erst, wenn feine, welche Haare durch eine vermehrte Androgenbildung zu stärkeren, sogenannten Terminalhaaren werden. In solchen Fällen kann eine Antibabypille gegen Haarwuchs tatsächlich sinnvoll sein, da sie den Hormonhaushalt durch die Zuführung von Östrogen und Gestagen wieder ins Gleichgewicht bringt.

Gibt es eine Pille gegen Hirsutismus?

Wir werden oft gefragt, ob eine Hormonbehandlung bei Hirsutismus sinnvoll ist. Tatsächlich bestätigen viele Frauen, dass die Pille gegen Hirsutismus sehr geholfen hat, allerdings ist natürlich jeder Körper anders. Liegt die Ursache tatsächlich in einem hormonellen Problem, dann kann die Einnahme der Antibabypille schon nach kürzerer Zeit eine deutliche Besserung des Hautbildes bewirken.

Ob die Antibabypille für Ihren individuellen Gesundheitszustand tatsächlich das Richtige ist, hängt zum Beispiel von Ihrem Alter, Ihrem Lebensstil und eventuellen anderen Erkrankungen oder Medikationen ab. Möchten Sie Ihre Wunschpille bei uns beantragen, dann müssen Sie an einer Online-Konsultation teilnehmen, bei der Ihre Angaben von einem zugelassenen Arzt geprüft werden. Er stellt sicher, dass für Sie nichts gegen die Behandlung spricht und stellt Ihnen anschließend ein Rezept aus.

Welches Präparat sollte Frau wählen, wenn sie sich weniger Haarwuchs wünscht?

Interessieren Sie sich für eine Antibabypille gegen Haarwuchs, dann haben Sie bei uns die Möglichkeit sich unverbindlich und umfassend über Präparate wie Diane 35 und Qlaira zu informieren. Diese beiden Präparate werden besonders häufig als Hormonbehandlung bei Hirsutismus eingesetzt und versprechen sehr gute Ergebnisse. Sie können die Wirkung der Pille noch unterstützen, indem Sie sich ganz genau an die Packungsbeilage halten und auf eine sehr regelmäßige Einnahme achten.

Geben Sie Ihrem Körper am besten ein wenig Zeit um sich an die Behandlung mit Diane 35 oder Qlaira und die hormonelle Umstellung zu gewöhnen, dann werden Sie sich sicher bald über deutlich weniger Behaarung freuen können. Haben Sie weitere Fragen zur Antibabypille gegen Haarwuchs oder anderen Themen, dann steht Ihnen unser Patientenservice selbstverständlich sehr gern zur Verfügung.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament