Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Condyline: Dosierung & Anwendung

Die Applikationsform von Condyline

Condyline ist bei Meds4all für die äußere Anwendung in Form einer auftragbaren Lösung vorgesehen. Der Wirkstoff Podophyllotoxin ist in 5%iger Konzentration enthalten. Die Flasche enthält insgesamt 3,5 ml der Lösung und wird mit Wattestäbchen zusammen verpackt.

Condyline ist nur zur Anwendung bei Erwachsenen geeignet, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen es nicht anwenden.

Wie wird Condyline angewendet?

Condyline ist ein Arzneimittel nur zur äußerlichen Behandlung der Genitalwarzen. Die Behandlung darf erst nach ausführlicher Einweisung durch den Online-Arzt erfolgen. Der Arzt weist auch darauf hin, an welchen Stellen die Lösung aufgetragen wird. Alle zu behandelnden Stellen sollten vor dem Auftrag von Condyline mit Wasser und Seife gewaschen sowie danach gründlich abgetrocknet werden. Nach dem Auftragen sollte die Lösung antrocknen, bevor die betroffenen Hautstellen wieder mit Kleidung bedeckt werden.

Fällt dem Betroffenen die Anwendung auf für ihn selbst kaum erreichbaren Körperstellen im Genitalbereich schwer, sollte eine 2. Person das Auftragen übernehmen. Auch ein Kosmetik- oder Taschenspiegel kann den Auftrag der Lösung vereinfachen und hilft vermeiden, dass versehentlich gesunde Hautstellen mit behandelt werden.

Zeitlicher Rhythmus für das Auftragen

Die Lösung wird 2-mal täglich mit einem Wattestäbchen aufgetragen, idealerweise erfolgt ein Auftragen morgens und der Zweite abends. Soweit es der Arzt in der Online- Konsultation nicht anders bestimmt hat, wird die Behandlung an drei aufeinanderfolgenden Tagen vorgenommen. Nach einer Pause von einer Woche kann nochmals für weitere Tage behandelt werden. Es ist besonders darauf zu achten, dass die Lösung nicht mit umgebenden, gesunden Hautstellen und besonders nicht mit Schleimhäuten in Kontakt kommt.

Keinesfalls sollte die Frequenz für das Auftragen oder die Behandlungsdauer eigenmächtig verändert werden. Patienten sollten nicht ungeduldig werden, wenn der Erfolg der Behandlung erst etwa 3 Wochen nach der Behandlung deutlich sichtbar wird. Diese Zeit ist unter Umständen der normale Zeitraum, den Condyline für eine vollständige Beseitigung der Feigwarzen und deren Abheilung braucht.

Hat der Patient den Eindruck, Condyline wirke bei ihm nicht, sei zu schwach oder zu stark, sollte er sich vertrauensvoll an den Arzt wenden. Dieser bestimmt den weiteren Fortgang der Behandlung. Dies gilt auch, wenn der Patient bei der Anwendung starke Hautirritationen oder andere unangenehme Wirkungen verspürt, die ein subjektiv erträgliches Maß überschreiten.

Während der Behandlung sollte auf Alkohol dringend verzichtet werden.

Besondere Hinweise vor und bei der Anwendung

Wollen Frauen Condyline anwenden, muss unbedingt sichergestellt werden, dass eine Schwangerschaft nicht vorliegt. Etwaige Sexualpartner und -partnerinnen müssen sich ebenfalls wegen der hohen Ansteckungsgefahr behandeln lassen. Geschlechtsverkehr sollte bis zur kompletten Abheilung der Feigwarzen nur mit einem Kondom durchgeführt werden.

  • Bei der Anwendung vorsichtig vorgehen, keinesfalls darf Condyline beim Auftrag in die Augen gelangen. Gelangt die Substanz doch unbeabsichtigt in die Augen, sind diese gründlich und lange mit lauwarmen Wasser zu spülen.
  • Halten in der Folge Augenbeschwerden an, ist ein Arzt zu befragen.
  • Die Oberfläche der zu behandelnden Feigwarzen sollte nicht entzündet oder blutig sein.
  • Werden solche Irritationen festgestellt, ist dazu ausdrücklich der Arzt zu befragen und seine Entscheidung abzuwarten, bis Condyline eingesetzt werden darf.

Darf Condyline zur Vorbeugung eingesetzt werden?

Wie beschrieben führt Condyline zu einem Absterben von gesunder Haut. Deshalb darf es keinesfalls nur auf Verdacht hin auf gesunde Hautstellen aufgetragen werden. Inwieweit mit bloßem Auge nicht erkennbare Hautläsionen behandelt werden sollen, obliegt allein der Entscheidung des Arztes.

Das Auftragen auf sichtbar nicht geschädigte Haut birgt erhebliche Risiken, da Hautnekrose dort droht. Weiterhin könnte ein vorbeugendes Anwenden zu einer Anwendung auf zu großflächigen Hautarealen führen. Condyline wird regelmäßig immer nur punktuell auf die Genitalwarzen aufgebracht. Keinesfalls schützt Condyline vor einer Ansteckung mit den auslösenden Viren.

Was ist zu tun, wenn Condyline zu großzügig aufgetragen wurde?

Ist die Lösung einmal angetrocknet, lässt sich sie schlecht wieder entfernen. Insoweit sollte bei einem zu intensiven Auftrag von Condyline darauf geachtet werden, ob in verstärktem Maße Hautirritationen oder andere Nebenwirkung auftreten. In diesemFall ist der Arzt zu befragen. Andernfalls ist mit der Behandlung wie vorgesehen fortzufahren.

Was ist zu tun, wenn der Auftrag von Condyline vergessen wurde?

Die Behandlung wird wie vorgesehen zum nächsten Behandlungszeitpunkt fortgesetzt. Keinesfalls wird dann die doppelte Menge aufgetragen. Der vergessene Auftrag sollte vielmehr am Ende der Behandlung als zusätzlicher Behandlungszeitpunkt hinzugefügt werden. Beispiel: Am ersten Behandlungstag wurde der Auftrag abends vergessen. Am nächsten Tag wird die Behandlung morgens wie vorgesehen fortgesetzt. Nach dem dritten Tag wird am folgenden Tag morgens die eine vergessene Behandlung angehängt. Sind die Aufträge während der gesamten Behandlung nur unregelmäßig erfolgt, weil mehrere Aufträge vergessen wurden, ist der Arzt zum weiteren Fortgang der Behandlung zu befragen.

Was ist zu tun, wenn Condyline versehentlich geschluckt wurde?

Bevor Wasser nachgetrunken oder Erbrechen herbeigeführt wird, ist sofort ein Arzt zu befragen, da Condyline unter Umständen innerlich eine ätzende Wirkung entfaltet. Der Beipackzettel für das Arzneimittel ist bereitzuhalten.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament