Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Symptome

Welche Folgen eine Grippe hat, hängt von der körperlichen Verfassung der Erkrankten, aber auch von der Aggressivität der Viren ab. In manchen Jahren hat eine Grippewelle kaum Einfluss auf die allgemeine Sterblichkeit, in anderen fordert sie zahlreiche Todesopfer. So starben im Grippewinter 2012/2013 in Deutschland etwa 20.000 Menschen an den Folgen einer Grippeinfektion.

Welche Symptome verursacht eine Influenza?

Die ersten Symptome einer Influenza treten meist ein bis zwei Tage nach der Ansteckung mit Grippeviren auf. Typische Krankheitszeichen sind hohes Fieber, Kopf-, Gelenk- und Muskelschmerzen, Schüttelfrost und Schweißausbrüche, unproduktiver Husten, Appetitlosigkeit, ein starkes Krankheitsgefühl sowie Erschöpfung. Damit sind die Symptome einer Influenza vor allem bei milden Krankheitsverläufen von anderen Erkältungskrankheiten nur schwer zu unterscheiden. Die in der Regel harmlosen grippalen Infekte beruhen zwar ebenfalls auf einer Virusinfektion, haben ebenso wie die sogenannte "Magen-Darm-Grippe" mit der "echten" Grippe jedoch nichts zu tun.

grippe oder erkältung
(Grafik wurde auf Basis der medizinischen Informationen von Grippe-Info.de erstellt: http://www.grippe-info.de/abgrenzung_zur_erkaeltung/index.jsp)

Unterscheidungsmerkmale zwischen einer Influenza und grippalen Infekten, die ebenfalls die korrekte Behandlung bestimmen sind:

  • Ein plötzlicher Beginn der Krankheit
    Eine "echte" Grippe beginnt fast immer plötzlich und scheinbar aus völliger Gesundheit, eine Erkältungskrankheit entwickelt sich dagegen langsam und zum Teil über mehrere Tage.
  • Hohes Fieber Zu den typischen Symptomen einer Influenza gehört Fieber über 38,5 Grad Celsius, bei schweren Krankheitsverläufen kann es bis 41 Grad Celsius steigen. Grippale Infekte werden meist nur von einer mäßig erhöhten Temperatur begleitet.
  • Unterschiedliche Gewichtung der Krankheitszeichen
    Zwar treten bei einer Virusgrippe auch Erkältungssymptome auf, jedoch steht das allgemeine Krankheitsgefühl im Vordergrund. Kopf- und Gliederschmerzen sind in der Regel stärker ausgeprägt als bei einer einfachen Erkältung.
  • Krankheitsdauer
    Ein grippaler Infekt ist nach wenigen Tagen ausgestanden. Bei einer Grippe sind die Erkrankten meist erst nach fünf bis sieben Tagen fieberfrei, an die sich noch eine längere Erholungs- und Genesungsperiode anschließt.

In 80 Prozent der Fälle verläuft die Krankheit leicht bis mittelschwer. Zu Komplikationen führt oft weniger die Influenza selbst, sondern bakterielle Zweit- und Superinfektionen, die durch die Schleimhautschädigungen begünstigt werden. Mögliche Komplikationen sind Entzündungen der Lunge, des Gehirns, des Herzens und der Skelettmuskulatur. Patienten mit schwerwiegenden Vorerkrankungen und ohne - zum Teil aus medizinischen Gründen gar nicht möglichem Impfschutz - tragen hierfür ein besonders hohes Risiko. Für Menschen mit einem gesunden Körper und einem intakten Immunsystem stellt eine Influenza normalerweise jedoch kein gefährliches oder gar lebensbedrohliches Ereignis dar.

Wie erfolgt die Diagnose einer Virusgrippe?

Durch eine Laboruntersuchung von Blut oder Speichel kann der Arzt eine Influenza sicher diagnostizieren. Allerdings sind solche Tests nicht der Regelfall, sondern werden vor allem dann vorgenommen, wenn ein Risiko für einen besonders schweren Krankheitsverlauf besteht.

influenza grippe symptome

Außerdem gibt es die Möglichkeit des Schnell-Tests mittels eines Nasenabstrichs, der bei Erwachsenen jedoch nicht besonders sicher ist. Da Ärzte wissen, ob eine Grippewelle im Anzug ist oder sich regional bereits ausgebreitet hat, ist eine weitgehend sichere Diagnose meist auch ohne Labortests möglich, woraufhin bestimmte Mittel gegen Influenza verschrieben werden können.

Bei schweren Krankheitsbildern, dem Verdacht auf eine Lungenentzündung oder bekannten Lungenerkrankungen wird durch den Arzt oft eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs angeordnet.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament