Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Ursachen

Was sind die Ursachen von Geschlechtskrankheiten?

Die Hauptursache von Geschlechtskrankheiten ist ungeschützter Geschlechtsverkehr. Leider glauben viele Menschen noch immer, dass Kondome nicht unbedingt notwendig sind oder dass ihr Einsatz bei vaginalem Geschlechtsverkehr allein ausreichend ist, um sich umfassend zu schützen. Dabei wird oft vergessen, dass sich Geschlechtskrankheiten auch bei analem und oralem Geschlechtsverkehr übertragen können. Auch wenn Sie Sexspielzeug teilen möchten, sollten Sie diese entweder sehr gründlich waschen oder auch hier Kondome verwenden, um sich umfassend zu schützen.

Eine weitere Ursache für die Übertragung von Geschlechtskrankheiten ist oftmals ein Mangel an offener Kommunikation. Gerade mit neuen Partnern sollte Sie unbedingt offen über Ihre sexuelle Vergangenheit sprechen. Möchten Sie gemeinsam auf Kondome verzichten, dann sollten Sie sich am besten beide vorher auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen. Dies gilt auch, wenn Sie keinerlei Symptome haben – oftmals bemerken Betroffene bei einer Infektion nämlich lange Zeit gar nichts. Fahrlässigkeit in diesem Bereich kann nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihre Partner gefährden. Die meisten Geschlechtskrankheiten lassen sich zwar sehr gut behandeln, wenn sie rechtzeitig erkannt werden, unbehandelte Infektionen können allerdings schwere Komplikationen und sogar Unfruchtbarkeit verursachen.

Auch mangelnde Hygiene kann in seltenen Fällen eine Rolle spielen, wenn es zu einer Infektion mit einer sexuell übertragbaren Krankheit kommt. So sollte man zum Beispiel in keinem Fall Handtücher mit einer infizierten Person teilen und direkten Hautkontakt mit den betroffenen Hautpartien vermeiden. Weiterhin sollten Sie sich regelmäßig gründliche die Hände waschen und besonders vorsichtig bei Oralverkehr sein, wenn Sie kleine Schnitte, Entzündungen oder offene Wunden im Mundbereich haben.

Besonders viele Ansteckungen finden leider im Urlaub statt. So kommen beispielsweise etwa 0,2-0,3% der Fernreisendenden mit einer Geschlechtskrankheit oder Hepatitis B wieder zurück, im Durchschnitt also 10.000 Menschen pro Jahr allein in Deutschland. 23% der heterosexuellen Männer gaben sogar an, im Urlaub bei sexuellen Kontakten nie Kondome zu verwenden, zusätzliche 20% sagten aus, dass sie nur manchmal Kondome verwenden – ein großer Risikofaktor!

Grundsätzlich kommt es in der Altersgruppe von 15 bis 24 Jahren am häufigsten zu Infektionen. Allein für Chlamydien wurden im Jahr 2010 160.000 Diagnosen gestellt – Tendenz steigend. Auch Genitalherpes ist nicht selten, hier kam es in Deutschland im Jahr 2010 zu etwa 10.000 neuen Infektionen.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament