Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Tripper Behandlung: Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Tripper Behandlung?

Bei der Einnahme von Antibiotika wie Azithromycin und Cefixime können eine Reihe von Nebenwirkungen auftreten. Falls Sie während der Tripper-Behandlung ein oder mehrere der folgenden Symptome an sich feststellen können, suchen Sie umgehend medizinische Hilfe auf:

  • starker Ausschlag
  • Anschwellen des Gesichts, der Zunge, der Lippen, oder des Rachens
  • Atembeschwerden

Auch bei diesen Beschwerden aufgrund einer Tripper-Behandlung, stoppen Sie die Einnahme des Medikaments und kontaktieren Sie Ihren Arzt:

  • wässriger oder blutiger Durchfall
  • Brustschmerzen oder Kopfschmerzen
  • starker Schwindel oder Ohnmacht
  • erhöhter Herzschlag
  • Juckreiz
  • Magenschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • dunkler Urin oder grauer Stuhl
  • gelbliche Hautfarbe oder Augen
  • starke Reaktionen der Haut, dunkler Ausschlag, der sich von der Haut löst

Dies sind nicht alle Nebenwirkungen, die während einer Tripper-Behandlung auftreten können. Abgesehen davon können Reaktionen mit anderen Medikamenten aufkommen. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Mittel und Nahrungsergänzungen, die sie zusätzlich einnehmen. Beachten Sie auch den Beipackzettel.

Tripper Behandlung Gegenanzeigen

Wenn Sie sich in einer Tripper-Behandlung befinden, ist es sehr wichtig, dass auch Ihr Sexualpartner eine solche Therapie bekommt. Ist dies nicht der Fall, werden Sie sich fortlaufend gegenseitig anstecken. Der Sexualkontakt sollte während der Tripper-Behandlung eingestellt werden, bis die Therapie abgeschlossen und die Symptome zurückgegangen sind.

Da Patienten mit einer Gonorrhö dazu neigen, sich wieder zu infizieren, sollten sie 3 Monate nach der erfolgreichen Tripper-Behandlung für einen neuen Abstrich zum Arzt gehen. So kann sicher gestellt werden, dass Sie sich nicht erneut bei Ihrem Partner infiziert haben.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament