Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Eignung

Für wen ist eine Hormonersatztherapie geeignet?

Prinzipiell eignet sich fast jede Frau, die sich in den Wechseljahren befindet, für eine Hormonersatztherapie; allerdings raten Ärzte, nicht sofort zu einer HET zu greifen, wenn sich die typischen Beschwerden zeigen. Nach den Empfehlungen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, sollten lediglich Patientinnen für eine HET entscheiden, bei denen sich die Wechseljahre besonders unangenehm bemerkbar machen oder wenn alternative Mittel nicht zum gewünschten Erfolg führen bzw. nicht vertragen werden. Die Behandlung sollte mit der niedrigsten Dosierung begonnen werden. Vor allem ist im Laufe eines Jahres mindestens einmal zu überprüfen, ob die Einnahme der entsprechenden Medikamente einer HET noch notwendig ist.

wechseljahre hitzewallungen

Eine hormonelle Behandlung ist außerdem an ein gewisses Höchstalter gekoppelt. So raten gynäkologische Fachgesellschaften grundsätzlich von einer HET bei über 60-jährigen Patientinnen ab.

Hormonersatztherapie während der Wechseljahre

Die Wechseljahre der Frau finden in der Regel zwischen dem 45.und dem 55. Lebensjahr statt. Mitunter kann es jedoch bereits ab einem Alter von 35 vorkommen, dass die Hormonproduktion allmählich heruntergefahren wird. Während dieser Zeit wird die Bildung von Geschlechtshormonen immer weiter vermindert, bis sie fast gänzlich eingestellt wird.

Beginnend mit dem Gelbkörperhormon, sinkt später auch die Produktion der Östrogene und letztlich auch die der Androgene. Durch diese Veränderung des Hormonhaushalts treten oftmals unregelmäßige Blutungen, Hitzewallungen sowie Schweißausbrüche und Schlafstörungen auf. Auch starke Stimmungsschwankungen sind keine Seltenheit, denn die weiblichen Geschlechtshormone sind nicht nur für Fortpflanzung und Schwangerschaft von grundlegender Bedeutung; sie festigen darüber hinaus auch die Knochen und wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System und die Leistung des Gehirns aus.

wechseljahre hitzewallungen

Daher gilt: Je gesünder der Hormonhaushalt einer Frau ist, desto höher ist ihr allgemeines Wohlbefinden und desto stabiler zeigt sich auch die psychische Konstitution, weshalb eine HET unzählige Vorteile einer HET für die Betroffene haben kann.

Ausschlusskriterien für eine HET

Die Durchführung einer Hormonbehandlung ist nicht in jedem Fall möglich; liegt beispielsweise eine bestimmte Grunderkrankung vor, wird manchmal auch von einer HET abgeraten, weshalb sich Patientinnen über die Bedeutung einer Hormonersatztherapie genau bewusst sein sollten.

  • Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Patientin an Brustkrebs erkrankt ist, an Herzinsuffizienz oder unter nicht therapierbarem hohen Blutdruck leidet.
  • Auch schwere Lebererkrankungen, Lupus und eine Beinvenenthrombose sowie Bluterkrankheit stehen einer Hormonersatztherapie im Weg

HET - Medizinischer Check vor Behandlungsbeginn

Vor Beginn einer Hormonersatztherapie sollte stets eine umfangreiche Anamnese durchgeführt werden, deren Bestandteile unter anderem eine Mammografie sowie eine Blut- und eine Gewichtsuntersuchung sind. Die Dosierung, Art des Medikaments und Intensität der HET Behandlungsmethoden sind vor Beginn mit einem Arzt zu besprechen.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament