Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Behandlungsmethoden

Als Wirkstoffe zur Hormonersatztherapie sind wahlweise Östrogen, oder - bei einer sequentiellen Behandlung mit Elleste - Östrogen in Verbindung mit Gestagen einzusetzen. Östrogen und Gestagen zählen zu den weiblichen Sexualhormonen, deren Produktion mit steigendem Alter fortlaufend stagniert und es so die typischen Beschwerden auslöst. Dosierung und Art der Behandlung werden vorab unter ärztlicher Rücksprache geregelt.

Unterschiedliche Arzneiformen

Neben oral einzunehmenden Präparaten besteht die Möglichkeit, die Therapie mit Hilfe von Hormonpflastern, wie z.B. Evorel durchzuführen; auch äußerlich anzuwendende Gel- oder Cremepräparate sind erhältlich. Nicht zuletzt ist es möglich, die Wirkstoffe mit Hilfe einer Hormonspritze zu applizieren.

Während Hormonpflaster, Cremes und Gels Östrogene und Gestagene in kombinierter Form aufweisen, können mit der Hormonspritze Wirkstoffe kontrolliert dosiert werden. Hier ist die Anwendung jedoch mit größeren Risiken und höherem Aufwand verbunden, weshalb die Mehrheit der Patientinnen auf Hormonpflaster zurückgreift.

osteoporose wechseljahre

HET - zwei unterschiedliche Varianten

Bei der HET werden grundsätzlich zwei Behandlungsmethoden unterschieden.

  • Bei der
  • Im Anschluss folgt eine einwöchige Einnahmepause, bei der es zu einer Abbruchblutung kommt.
  • Bei der kontinuierlichen, kombinierten Hormontherapie wird hingegen durchgängig ein Präparat eingenommen, bzw. angewendet, welches Östrogen und Gestagen oder ausschließlich konjugiertes Östrogen als Wirkstoff vereint. Hierbei bleibt dann die Blutung aus.

Medikamente zur sequentiellen Hormonersatztherapie wie Elleste (Solo, Duet, Duet Conti), oder das Hormonpflaster Evorel (Solo, Duet, Duet Conti) sind in einer großen Dosisvariation erhältlich und können somit optimal an die individuellen Umstände der Patientin angepasst werden. Darüberhinaus kann auf eine Monotherapie durch reines konjugiertes Östrogen zurückgegriffen werden, wie z.B. durch das Medikament Premarin.

Die Wirkung von Östrogenen im weiblichen Körper

Östrogen wird üblicherweise in den Eierstöcken aus Androgenen (männliche Geschlechtshormone) gebildet. Im Genitalbereich bestimmen Östrogene unter anderem den Aufbau der Vaginalschleimhäute und die Einlagerung von Zucker für die Milchsäureproduktion; daneben sind sie verantwortlich für die Elastizität der Vulva und die Sensibilität gegenüber genitaler Berührungen.

Im Gehirn wirken sich Östrogene direkt auf die sexuelle Empfindlichkeit aus und haben Einfluss auf Botenstoffe wie Dopamin und Serotonin, die ebenfalls für sexuelle Reaktionen relevant sind. Östrogene verändern außerdem indirekt das sexuelle Erleben, indem sie stimmungsaufhellend wirken, was weiterhin positive Auswirkungen während der hormonellen Behandlung haben kann.

Kontrolle während der Behandlung

Nach dem Beginn einer HET sollte in Abständen von einem Jahr die Wirksamkeit und die Notwendigkeit einer Behandlung überprüft werden. Bei diesen Kontrolluntersuchungen wird vor allem beurteilt, ob die Wechseljahresbeschwerden rückläufig sind und ob die Behandlung bei der Patientin die gewünschte Wirkung zeigt.

behandlung menopause

Zusätzlich werden dieselben Untersuchungen durchgeführt wie bei der Eingangserhebung. Durch die jährliche Kontrolle kann der behandelnde Arzt zudem feststellen, wann die Behandlung zu beenden ist.

Individualität für jede Patientin

Jede HET ist auf die Patientin persönlich zugeschnitten. Die Dosierung der einzunehmenden HET Medikamente sowie die Intensität der Behandlung werden nach einer umfangreichen Anamnese vom behandelnden Arzt festgelegt. Grund für diese Individualität ist das empfindliche Gleichgewicht des Hormonhaushalts und die Erkenntnis, dass nicht bei jeder Patientin die Wechseljahre nach dem gleichen Muster verlaufen. Ausschlaggebend sind zudem das persönliche Voranschreiten der Symptomatik und die jeweiligen Vorteile einer Hormonersatztherapie.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament