Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Ursachen

Fettleibigkeit, bzw. Adipositas beschreibt einen chronischen Krankheitszustand, bei dem der Körper Fettgewebe über ein normales Maß hinaus ansammelt. Diese Fettreserven entstehen, wenn die dem Körper zugeführte Energie größer ist als die verbrauchte Energie. Dauert dieser Zustand über einen längeren Zeitraum an, kommt es zu einer Gewichtszunahme und im schlimmsten Fall zu dem Zustand der Fettleibigkeit.

Die Ursachen für eine Gewichtszunahme sind vielfältig; meist spielen mehrere Faktoren eine Rolle, die gleichzeitig auftreten. Neben falschen Essgewohnheiten und Bewegungsarmut können auch genetische Veranlagungen Übergewicht und Adipositas begünstigen. Aber auch psychisch bedingte Essstörungen, der Hormonhaushalt oder die Einnahme cortisolhaltiger Medikamente verursachen manchmal einen Gewichtsanstieg.

ursachen übergewicht adipositas

Erbliche Veranlagung

Erbfaktoren spielen keine unerhebliche Rolle bei der Entstehung von Übergewicht. So tragen viele fettleibige Patienten Gene in sich, die sie zu "guten Nahrungsverwertern" machen. Sie besitzen also die Fähigkeit, aus derselben Menge an Nahrung mehr Energie zu gewinnen als ihre Mitmenschen.

Darüberhinaus kann aber auch die spezifische Zusammensetzung der mikrobiologischen Darmflora zu einer besseren Verwertbarkeit der Nahrung führen. Einige adipöse Patienten weisen eine Art überaktiver Darmbakterien auf, die in der Lage sind, besonders viel Energie aus der Nahrung zu gewinnen, wobei sich Symptome von Fettleibigkeit schneller entwickeln.

Allerdings gilt zu beachten, dass Erbfaktoren selten der alleinige Grund für Adipositas darstellen. Wer sich zusätzlich zu seiner angeborenen Neigung ungesund ernährt oder wenig bewegt, begünstigt das Risiko, an Gewicht zuzulegen und sollte gegebenenfalls auf eine medikamentöse Adipositas Behandlung zurückgreifen.

Falsche Ernährung

Typischerweise ist die Ernährung adipöser Patienten nicht nur von einer übermäßigen Nahrungszufuhr, sondern auch von einer ungesunden Zusammensetzung der Lebensmittel geprägt. Falsche Nahrung wie beispielsweise 'Fast Food' ist auf Grund seiner kurzkettigen Kohlenhydrate ohne großen Energieaufwand leicht vom Körper zu verdauen und durch die enthaltenen Fette schnell einzulagern

ungesund leben

Doch auch der richtige Rhythmus der Mahlzeiten spielt eine wichtige Rolle beim Abnehmen; wird dieser Aspekt vernachlässigt, stellt sich oft kein ausgeprägtes Hungergefühl mehr ein - man beginnt je nach Appetit und Lust zu essen. Nicht zuletzt können bestimmte Verhaltensweisen beim Essen die Gewichtszunahme begünstigen, wie z.B. hastiges Essen unter Zeitdruck oder unzureichendes Kauen.

Psychische Belastung

In einigen Fällen ist die unkontrollierte Gewichtszunahme jedoch nicht auf falsche Essensgewohnheiten zurückzuführen, was bei einer adäquaten medizinischen Adipositas Behandlung stets berücksichtigt werden sollte.

Oftmals essen Betroffene bei persönlichem Stress und Frustrationen im Übermaß, um ihre unerfüllten Bedürfnisse oder Gefühle zu verdrängen. Häufig werden schon Kinder von ihren Eltern mit Nahrung vertröstet. Wird diese Methode zur Gewohnheit und leidet das Kind zusätzlich unter einem gering ausgeprägten Selbstbewusstsein, kann sich daraus in jungem Alter Übergewicht und sogar eine Essstörung entwickeln.

ursprung adipositas übergewicht

Andere relevante Faktoren

In einigen Fällen können auch bestimmte Erkrankungen, wie Diabetes mellitus eine Gewichtszunahme begünstigen. Neben klassischen Essstörungen wie der Binge-Eating-Disorder, können auch Erkrankungen des Hormonsystems hierfür verantwortlich sein. So führt z.B. eine Unterfunktion der Schilddrüse oder das Cushing-Syndrom (Funktionsstörung der Nebennieren) zur Gewichtszunahme.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament