Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Vorbeugung

Wie kann Asthma bronchiale vorgebeugt werden?

Wichtig für eine grundsätzliche Vorbeugung gegen Asthma ist das Vermeiden von Tabakrauch - aktive Raucher ebenso wie Passivraucher entwickeln vergleichsweise häufig asthmatische Beschwerden und sollten daher eine gezielte Raucherentwöhnung in Erwägung ziehen. Vor allem Kinder haben eine größere Asthmaneigung, wenn sie häufig an bakteriellen Entzündungen der Bronchien oder der Nasennebenhöhlen leiden, ein Verschleppen solcher Erkrankungen muss daher unbedingt vermieden werden.

Vorbeugung gegen akute Symptome

Wenn bereits eine Asthmaerkrankung vorliegt, ist eine wirksame Vorbeugung gegen akute Asthmaanfälle und mögliche Langzeitschäden in Form verschiedener Behandlungsmethoden einer Asthmaerkrankung nötig. Bei einem allergischen Asthma oder asthmatischen Überempfindlichkeitsreaktionen gegen andere Stoffe ist das Vermeiden dieser Substanzen der wichtigste Aspekt. Eine präventive Rolle spielen auch saubere, nicht zu trockene Luft und eine rauchfreie Umgebung. Vorsicht ist bei separaten Medikamenteneinnahmen geboten. Beispielsweise lösen Acetylsalicylsäure ("Aspirin") oder Beta-Blocker zur Blutdrucksenkung oft einen Asthmaanfall aus.

vorbeugung asthma

Eine Asthmatherapie darf grundsätzlich nicht eigenmächtig unterbrochen werden, da asthmatische Symptome sonst zu lebensgefährlichen Anfällen führen können. Da Asthmatiker ein höheres Risiko für bakterielle Lungenentzündungen tragen, ist zur Vorbeugung solcher Infektionen eine Pneumokokken-Impfung empfehlenswert.

Asthmatiker sollten ein Dokument bei sich tragen, aus dem im Notfall die Art der Erkrankung, eventuell bekannte Allergene, verordnete Asthma Medikamente sowie Notfallmedikationen ersichtlich werden.

Therapeutische Ergänzungen

Eine neue, bisher sehr teure und nicht bei allen Patienten wirksame Therapieoption gegen allergisches Asthma ist die Einnahme von Omalizumab, einem Antikörper gegen IgE.

asthma vorbeugen

Ergänzende Maßnahmen in der Asthmatherapie sind das Erlernen von Atem- und Entspannungstechniken, Sport, gelegentliche Klimawechsel durch Urlaub oder Kuren sowie gegebenenfalls psychologische Unterstützung für den Umgang mit der chronischen Erkrankung. Schulungsprogramme für Asthmatiker vermitteln grundlegendes Wissen über Beschwerden, Behandlungsmöglichkeiten und das Verhalten in Notfallsituationen. Auch der Umgang mit den verschiedenen Inhaliersystemen - Dosieraerosolen, Spacern, Pulverinhalatoren oder Verneblern - erfordert einen Lernprozess. Die Kosten für die Kurse werden zum Teil auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

vorbeugung asthma

Welche Prognose hat die Krankheit?

Vor allem bei Kindern ist die Prognose von Asthma in der Regel gut bis ausgezeichnet, mehr als die Hälfte von ihnen ist im Erwachsenenalter absolut beschwerdefrei. Auch bei Erwachsenen lässt sich Asthma in der Mehrzahl aller Fälle durch gezielte Behandlung von Asthma bronchiale kontrollieren. Bei einer optimal an die individuellen Gegebenheiten angepassten Therapie unterscheidet sich die durchschnittliche Lebenserwartung von Asthmatikern nicht von gesunden Menschen. Dagegen wird bei einem nicht oder nicht ausreichend therapiertem Asthma auf lange Sicht die Lungenfunktion der Betroffenen immer stärker reduziert.

Auch bei einem positiven Krankheitsverlauf bleibt die Anfälligkeit der Atemwege jedoch lebenslang erhalten. Zum Teil flammt die Krankheit nach völlig beschwerdefreien Jahren oder sogar Jahrzehnten wieder auf.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament