Live Chat 030 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Evra Pflaster: Wirkung

Evra Pflaster sind hormonelle Verhütungsmittel, deren kontrazeptive (empfängnisverhütende) Wirkung auf der Kombination eines Östrogens und eines Gestagens beruht. Die Verhütungspflaster enthalten damit die gleichen hormonellen Wirkstoffe wie Vaginalringe oder die Anti-Baby-Pille, sofern sie als Kombinationspräparat verordnet wird. Die Hormone werden transdermal - über die Haut - in den Körper abgegeben. Geeignet ist das Evra Pflaster für alle Frauen, die aus medizinischer Sicht auch die Pille nehmen könnten und eine hormonelle Verhütung akzeptieren.

Welche Wirkung hat das Evra Pflaster

Die Wirkstoffe des Evra Pflasters sind die Hormone Etinylestradiol und Norelgestromin. Etinylestradiol ist ein synthetisch hergestelltes Östrogen, Norelgestromin ein sogenanntes Gestagen. Natürliche Gestagene verhindern beispielsweise nach dem Eintritt der Schwangerschaft einen weiteren Eisprung und sorgen im Zusammenspiel mit anderen Hormonen dafür, dass die Schwangerschaft erhalten bleibt.

Ebenso wie Anti-Baby-Pillen, die Östrogene und Gestagene enthalten, unterdrücken die durch ein Evra Pflaster abgegebenen Hormone den Eisprung und verhindern, dass sich eine befruchtete Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut einnisten kann. Außerdem wird die Beschaffenheit des Schleimpfropfs, der den Muttermund verschließt, so verändert, dass Spermien den Eingang zur Gebärmutter nicht oder nur sehr schwer passieren können. Ein Evra Pflaster bietet gegen eine unerwünschte Schwangerschaft also einen hormonell bedingten Dreifach-Schutz.

Als arzneilich nicht wirksame Bestandteile enthalten Evra Pflaster verschiedene hautfreundliche Kunststoffe als Pflastermaterial und Kleber.

Wie sicher ist diese Methode der Verhütung?

Evra Pflaster sind, sofern sie richtig angewendet werden, sehr sichere hormonelle Verhütungsmittel, deren Wirksamkeit der Anti-Baby-Pille gleichkommt.

Die Sicherheit der unterschiedlichen Verhütungsmethoden wird durch den Pearl-Index gemessen. Er gibt an, wie viele Frauen, die mit der jeweiligen Methode zwölf Monate lang verhüten, in dieser Zeit ungewollt schwanger werden. Für Evra Pflaster liegt er zwischen 0,72 und 0,9. Zum Vergleich: Der Pearl-Index Anti-Baby-Pillen liegt zwischen 0,1 und 0,9. Mini-Pillen, die keine Östrogene, sondern nur ein Gestagen enthalten, haben einen Wert zwischen 0,5 und 3. Für Kondome liegt der Pearl-Index zwischen 2 und 12.

Studien zeigen, dass die Wirksamkeit von Hormonpflastern durch starkes Übergewicht beeinflusst wird. Ein Drittel der Frauen, die diese Verhütungsmethode anwendeten und ungewollt schwanger wurden, hatte ein Körpergewicht von mehr als 90 Kilogramm.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament