Live Chat Telefon
Patientenservice jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Original MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung

Wartec (Warticon) Dosierung und Anwendung

Warticon (Wartec) wird als Creme oder Lösung zur Behandlung spitzer Kondylome (Condylomata acuminata) im äußeren Genitalbereich von Männern und Frauen aufgetragen. Die Feigwarzen sollten weder bluten, noch entzündlich verändert sein. Vor der Anwendung sind die betroffenen Hautstellen gründlich mit Wasser und milder Seife zu reinigen, sowie zu trocknen. Da die Papillom-Viren hoch ansteckend sind, sollten Einwegwaschlappen und Einweghandtücher verwendet werden.

Wie wird das Präparat Warticon (Wartec) angewendet?

Die Creme ist im Abstand von 12 Stunden zweimal täglich aufzutragen. Morgens und abends wird jeweils nur so viel des Arzneimittels aufgebracht, dass die Warze bedeckt ist. Der Kontakt mit der gesunden Haut und Schleimhaut im Genitalbereich ist dabei zu vermeiden. Pro Intervall sollte die Behandlung nicht mehr als 10 Warzen umfassen.

Feigwarzen, die größer als 10 Millimeter sind und eine Fläche von über 1,5 cm² einnehmen, sind unter direkter ärztlicher Aufsicht zu behandeln. Sollte sich das Aufbringen der Creme für den Patienten als schwierig erweisen, ist eine Behandlung unter Anleitung des medizinischen Personals empfehlenswert. Sobald sich die Handhabung als sicher zeigt, kann der Betroffene die Therapie eigenverantwortlich fortsetzen.

Zur Applikation der Creme sollte ein Wattestäbchen benutzt werden. Wegen der Infektionsgefahr ist das Wattestäbchen nach dem einmaligen Gebrauch zu entsorgen. Für Frauen liegt der Packung Warticon (Wartec) ein Spiegel bei, um die betroffenen Hautveränderungen zur Behandlung im Sitzen besser sehen zu können. Im Anschluss die Hände gründlich reinigen und jeglichen Augenkontakt vermeiden.

Wie sind Dauer und Frequenz in der Anwendung von Warticon (Wartec)?

Ein Behandlungsintervall umfasst 3 Tage. Es schließen sich 4 behandlungsfreie Tage an. Dieser Zyklus kann bis zu 4 Wochen in diesem Rhythmus fortgesetzt werden. Haben sich die Feigwarzen nach 4 Wochen nicht vollständig aufgelöst, sollte der behandelnde Arzt erneut konsultiert werden. In 38 Prozent aller Fälle kann es zu einem Rezidiv (Rückfall) kommen.

Kann Warticon (Wartec) prophylaktisch eingesetzt werden? Aufgrund möglicher Nebenwirkungen ist von einem vorbeugenden Einsatz des Präparates abzuraten. Die Anwendung erfolgt bestenfalls nach ärztlicher Verordnung. Warticon (Wartec) ist rezeptpflichtig.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament