Live Chat +44 20 3322 1167
+49 30 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Hormontherapie Transgender (Mann zu Frau) - wie läuft sie ab?

Als Transgender bezeichnet man Menschen, die sich in dem Geschlecht, das ihnen bei ihrer Geburt zugeordnet wurde, nicht wohlfühlen. Manche Menschen entscheiden sich dann sich einer Transgender Therapie zu unterziehen, um eine Geschlechtsumwandlung zu vollziehen. Obwohl das Phänomen nicht selten ist (in Deutschland 0,2-5%) wird leider immer noch viel zu selten offen darüber gesprochen. Obwohl der Ablauf an sich natürlich individuell ist, gibt es doch ein paar Dinge, die sich bei vielen Betroffenen ähneln.

Was genau versteht man unter dem Begriff Transgender?

Transgender ist ein breiter Sammelbegriff, der unterschiedliche Geschlechtsidentitäten einschließt. Der Begriff funktioniert also als Selbstbezeichnung für Menschen, die sich mit ihren primären und sekundären Geschlechtsmerkmalen nicht oder nur teilweise identifizieren können. Eine Transgender Therapie ist dabei nicht immer gewünscht, auch andere Geschlechtsidentitäten wie Genderqueer, Crossdresser, Drag King oder Queen gehören dazu.

Transgender Identitäten gibt es schon seit ewigen Zeiten in etlichen Kulturen, bei den Ureinwohnern Amerikas sind beispielsweise "Two-Spirits" bekannt. Der Begriff Transgender selbst wurde in den 70er Jahren in den USA von Virgina Prince maßgeblich geprägt und entwickelt sich ständig weiter. Auch manche intersexuelle Menschen fühlen sich in diesen Begriff eingeschlossen.

Möglichkeiten der Hormontherapie für Mann zu Frau Umwandlungen

Möchten sich Menschen, die als Junge zur Welt kamen, zur Frau umwandeln lassen, dann ist eine Mann zu Frau Hormontherapie möglich. Hier werden dauerhaft kleine Mengen weibliche Hormone verabreicht, die das Erscheinungsbild nach und nach deutlich weiblicher erscheinen lassen. Tatsächlich unterscheiden sich unsere Geschlechter aus biologischer Sicht gar nicht so sehr, wie wir manchmal glauben mögen – eine Hormontherapie bei Transsexualität kann daher sehr gute Ergebnisse bewirken.

Die weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Gestagen sind in der Transgender Therapie besonders wichtig. Sie sorgen dafür, dass die Körperbehaarung deutlich feiner wird, sich das Hautbild verfeinert und es zu einer weiblichen Fettverteilung kommt. Viele Patienten entscheiden sich zusätzlich dazu, ihre Bartbehaarung durch eine Laserbehandlung entfernen zu lassen. Als Nebenwirkung der Mann zu Frau Hormontherapie werden oftmals ein Absinken der Libido sowie eine teilweise schmerzhafte Sensibilisierung der Brust genannt.

Manche Menschen entscheiden sich im Rahmen der Transgender Therapie auch eine operative Geschlechtsumwandlung durchführen zu lassen, dies ist aber natürlich kein "Muss" und ist jedem selbst überlassen. Viele Patienten, die Mann zu Frau Hormone einnehmen entwickeln nach einiger Zeit zum Beispiel von ganz allein einen Brustansatz, Andere wiederrum lassen sich die Brust durch plastische Chirurgie vergrößern.

Wie funktioniert der Ablauf der Homontherapie bei Transexualität?

Der genaue Ablauf einer Hormontherapie ist natürlich sehr individuell. Die meisten Betroffenen nehmen sich eine ganze Weile lang Zeit, um über diesen Schritt in Ruhe nachzudenken. Der erste Weg führt in der Regel zu einem Arzt, der eine entsprechende Überweisung zu einem Spezialisten ausgeben kann. Bevor die Mann zu Frau Hormontherapie beginnen kann, muss außerdem noch ein psychologisches Gutachten vorliegen. Viele Patienten entscheiden sich außerdem dazu, das Angebot einer lokalen Selbsthilfegruppe wahrzunehmen, damit sie in dem Prozess nicht allein sind.

In der Regel beginnt im nächsten Schritt der Alltagstest. Es wird empfohlen, dass Betroffene eine Weile in ihrem neuen Geschlecht leben und sich Familie und Freunden anvertrauen, bevor sie sich für konkrete Schritte im Bereich der Umwandlung entscheiden. In dieser Zeit kann auf Wunsch auch ein Ersatzausweis ausgestellt werden.

Nun beginnt in der Regel die Transgender Therapie, die bei den meisten Patienten durch das Auftragen von weiblichen Hormonen begonnen wird. Später kann dieser Prozess durch das Epilieren der Körperbehaarung oder eine kosmetische Operation ergänzt werden. Auch eine Gesichtsfeminisierung oder ein Brustaufbau ist denkbar – letztlich liegen all diese Entscheidungen natürlich beim Patienten. Jeder Mensch empfindet sein Geschlecht und seine Wünsche schließlich anders.

Auf meds4all.ch können Männer die Hormontherapie zur Frau beginnen möchten, verschiedene Präparate aus der Hormonersatztherapie bestellen, soweit Ihnen diese im Zusammenhang mit der Therapie empfohlen wurden. Bitte geben Sie diese Informationen in unserem medizinischen Fragebogen unbedingt an. Nur wenn Ihnen das jeweilige Medikament von einem Arzt empfohlen wurde, kann es von unseren Ärzten verschrieben werden. Zur Hormonbehandlung erhalten Sie bei uns Elleste, Evorel oder Premarin.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament