Live Chat Telefon
Patientenservice jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Original MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung

Pulmicort: Wirkung

Wozu wird der Pulmicort Turbohaler angewendet?

Der Pulmicort Turbohaler wird schwerpunktmäßig bei Asthma Bronchiale eingesetzt. Asthma Bronchiale ist eine Erkrankung, bei der sich die Atemwege durch eine krampfartige Anspannung der Atemmuskulatur vorübergehend verengen. Betroffene spüren besonders Luftnot beim Ausatmen, wenn sie einen akuten Asthmaanfall erleiden. Bei der medikamentösen Behandlung von Asthma geht es vor allem darum, solchen akuten Asthmaanfällen vorzubeugen und ihre Entstehung zu vermeiden.

Auch die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) spricht teilweise auf die Behandlung mit Pulmicort an. Diese weit verbreitete, aber oft wenig bekannte Erkrankung geht mit einer anhaltenden, sich kontinuierlich verstärkenden Verengung der Atemwege einher. Bei dieser Indikation muss individuell durch Erfahrung erfasst werden, ob das Leiden im jeweiligen Fall auf den alleinigen Einsatz von Pulmicort anspricht. Ähnliches gilt für weitere entzündliche Erkrankungen der Atemwege wie etwa die chronische Bronchitis oder Pseudokrupp.

Welchen Wirkstoff enthält Pulmicort Turbohaler?

Der Pulmicort Turbohaler enthält Budesonid. Budesonid gehört zur Gruppe der sogenannten Steroidhormone, man bezeichnet diese Stoffe auch als Kortikosteroide und die hier relevante Untergruppe speziell als Glucocorticoide. Der menschliche Körper stellt 50 verschiedene Substanzen dieser Art in der Nebenniere selbst her. Dazu gehört auch Kortison als allgemein bekanntester Vertreter der Substanzgruppe, es handelt sich dabei um eine besondere Form des Stresshormons Kortisol. Alle Kortikosteroide sind zu ihrer Bildung auf Cholesterin angewiesen und können zum Teil auch synthetisch hergestellt werden.

budesonid pulmicort chemisch

Budesonid ist ein solches synthetisches Glucocorticoid. Steroidhormone sind fettlöslich und gelangen deshalb sehr gut bis in einzelne Zellen hinein, wo sie ihre Wirkungen direkt entfalten können. Der Wirkstoff wird deshalb auch direkt am Ort der Erkrankung freigegeben, weil er bei einer reinen Abgabe in die Blutbahn durch einen schnellen Abbau in der Leber weniger wirksam wäre. Budesonid wirkt vor allem anderen entzündungshemmend am Ort seiner Freisetzung.

Wie wirkt Pulmicort?

Pulmicort wirkt beim direkt Inhalieren in die Atemwege entzündungshemmend und verhindert Schwellungen sowie Flüssigkeitseinlagerungen in den Bronchien, speziell in den Schleimhäuten der Bronchien.

Pulmicort ist ein Arzneimittel in der Erhaltungstherapie von Asthma und anderen entzündlichen Atemwegserkrankungen. Als Erhaltungstherapie bezeichnet man die langfristige Behandlung solcher Erkrankungen mit dem Ziel, akute Verschlechterungen und plötzliche Anfallszustände vorbeugend zu unterbinden. Präventive 'Anwendung ohne tatsächliche Beschwerden kann langfristige Nebenwirkungen hervorrufen.

Pulmicort ist nicht als Bedarfsmedikament in akuten Notfallsituationen geeignet. Bedarfsmedikamente müssen einen sehr schnellen Wirkungseintritt mit einer sofortigen Erweiterung der Atemwege sicher stellen. Das leistet Pulmicort nicht, weil es ganz auf die langfristige Hemmung von entzündlichen Vorgängen ausgelegt ist. Der Wirkungseintritt von Pulmicort ist nach einer gewissen Anwendungszeit festzustellen.

pulmicort asthma

Bei regelmäßiger, entsprechend der ärztlichen Empfehlung erfolgter Anwendung kann nach etwa einer Woche mit einer Symptomlinderung in Form erleichterter Atmung gerechnet werden. Allerdings kann eine besonders starke Verschleimung der Bronchien bei akuten Nebenerkrankungen den Wirkungseintritt verzögern. In diesen Fällen ist der Arzt zu befragen, der gegebenenfalls kurzzeitig Budesonid in Tabletten- oder Spritzenform verschreiben wird.

Asthma Patienten sollten vom Arzt ein weiteres, zusätzliches Bedarfsmedikament erhalten, das ihnen im Akutfall helfen kann. Oft handelt es sich Beta-2-Sympathomimetikum, das sich in der Wirkung mit Budesonid ergänzt.

Wichtige Hinweise

Die Behandlung mit dem Pulmicort Turbohaler darf nicht plötzlich beendet werden, die Behandlung ist schrittweise auszuschleichen.

Während der Behandlung mit dem Pulmicort Turbohaler können Doping Kontrollen positive Ergebnisse aufweisen.

Der Pulmicort Turbohaler ist fest verschlossen unter 30 Grad Celsius zu aufzubewahren. Es wird empfohlen, den Beipackzettel von Pulmicort vor Beginn der Behandlung sorgfältig zu lesen.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament