Live Chat +44 20 3319 5191
+49 30 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Norethisteron (Norethisteronacetat): Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen sind bekannt?

Häufig

Spannen der Brust, Ausfluss der Scheide, Gewichtszunahme auch durch Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme).

Gelegentlich

Brustschmerzen, menstruale Zwischenblutungen, Kopfschmerzen, Mastopathie (gutartige Wucherungen im Brustdrüsengewebe), vermehrte Körperbehaarung als klassisches Vermännlichungssymptom, Nesselsucht, Juckreiz, Hautausschlag, Akne, Depressionen, Müdigkeit, Scheidenblutungen, Übelkeit, Erbrechen, Venenverstopfungen (Thromboembolie), Empfindungs- und Empfindlichkeitsstörungen, Sehstörungen, Hörstörungen.

Selten

Störungen des Zuckerstoffwechsels, Leberfunktionsstörungen, Gallenstau, Gelbsucht, Erhöhung der Blutgerinnungsfaktoren, Blutdruckerhöhumg, Erhöhung der Blutfettwerte.

Sehr selten

Veränderungen der Stimme im Rahmen einer Vermännlichung.

Norethisteronacetat

Nebenwirkungen anderer Anwendungsformen

Bei Norethisteron zur Einspritzung in den Muskel (man spricht auch von Depot-Gestagenen) haben sich Hinweise auf eine Erhöhung des Brustkrebs-Risikos ergeben, insbesondere bei einmaliger Anwendung. Bei der Spritzenapplikation wurde auch teilweise eine Abnahme der Knochendichte und eine verringerte Bildung von Knochenmasse festgestellt.

Jugendliche und junge Frauen sind besonders betroffen. Daher sollte der Wirkstoff bei diesen Patientengruppen über längere Zeit (ab zwei Jahren) nur nach einer besonders strengen Nutzen-Risiko-Analyse gespritzt werden.

Welche Wechselwirkungen sind möglich?

  • Barbiturate (bestimmte Schlafmittel), Antiepileptika wie zum Beispiel Barbexaclon, Carbamazepin, Phenytoin, Primidon, Oxcarbazepin, Topiramat und Felbamat, Antibiotika wie Rifampicin oder Ampicillin sowie Tetrazykline beschleunigen den Abbau von Norethisteron. Die Wirkung kann dadurch verringert werden.
  • Gleiches gilt für Antazida (Säurebinder) und Cholesterinsenker Cholestyramin. Sie verringern ebenfalls die Wirkung bei gleichzeitiger Anwendung, indem sie die Aufnahmemenge von Norethisteron in den Körper verringern. Auch der natürliche Extrakt Johanniskraut beeinflusst die Aufnahme von Norethisteron.
  • Norethisteron beeinflusst den Blutzuckerspiegel. Insulingaben oder orale Antidiabetika sind eventuell in der Dosierung durch den Arzt anzupassen.

Gegenanzeigen zur Einnahme Norethisterons

Bei individuellen Unverträglichkeiten gegen den Wirkstoff Norethisteron darf das Arzneimittel nicht angewendet werden. Von einer Behandlung mit einem Norethisteron Präparat wird abgeraten bei:

  1. Scheidenblutungen unklarer Genese
  2. Lebererkrankungen jeglicher Art
  3. Speziell Lebertumore, Leberentzündungen, Gelbsucht, Gallenstau und andere Lebererkrankungen sind Ausschlussgründe für die Behandlung mit Norethisteron
  4. Besonders solange sich bestimmte Leberwerte (Transaminasen) wieder auf Normwerte eingependelt haben
  5. Nach einem so genannten verhaltenen Abort (abgestorbener Embryo in der Gebärmutter)
  6. Blasenmole
perioden beschwerden verschieben

Besondere Vorsicht ist geboten bei:

  • der Neigung zu Thrombosen und Embolien wie Lungenembolie, Venerkrankungen und ähnliche Gefäßerkrankungen
  • Schlaganfall
  • Angina Pectoris (Herzenge)
  • Ausgeprägtem Bluthochdruck (Hypertonie), der schwer medikamentös einstellbar ist
  • Diabetes mellitus
  • Nierenerkrankungen
  • Herzerkrankungen einschließlich Herzinfarkt und Herzklappenfehlern
  • Fettstoffwechselstörungen und Fettsucht
  • Herpesinfektionen (Herpes gestationis), wie z.B. Genitalherpes in einer früheren Schwangerschaft
  • Depressionen

Schwangerschaft und Stillzeit

Von der Anwendung von Norethisteron während der Schwangerschaft ist abzusehen. Während der Stillzeit ist eine strenge Nutzen-Risiko-Analyse vor der Anwendung notwendig.

Es wird empfohlen, den Beipackzettel für Norethisteron vor Beginn der Behandlung sorgfältig zu lesen.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament