Live Chat Telefon
Patientenservice jetzt erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und Zahlung
  • Original MedikamenteWie aus Ihrer lokalen Apotheke
  • Transparenter Preisinkl. Rezept, Medikament & Lieferung
  • Schnelle LieferungFür Ihre Bestellung

Micronor (Micronovum) Wirkung

Micronor (Micronovum) ist ein orales Kontrazeptiva , das heute weltweit zur Schwangerschaftsverhütung eingesetzt wird. Das Medikament gehört zu den modernen hormonellen Verhütungsmethoden und wird auch als Micronovum bezeichnet.

Wie wirkt Micronor (Micronovum)?

Als sogenannte Minipille, basiert die Wirkung von Micronor, im Gegensatz zur normalen Antibabypille, auf einem einzigen synthetischen Hormon. Bei dem Hormon handelt es sich um eine Form von Gestagen Gelbkörperhormon), dass medizinisch unter der Bezeichnung Norethisteron bekannt ist.

norethisteron

Norethisteron ist ein weibliches, synthetisches Prostagen Hormon, das in seiner Wirkung dem natürlichen Hormon Progesteron sehr ähnlich ist. Dabei verhindert jedoch der Wirkstoff nicht den Einsprung, wie es bei der klassischen Variante der Fall ist. Vielmehr verändert die Minipille Micronor die Gebärmutterschleimhaut sowie den Zervix-Schleim im Gebärmutterhals, sodass keine Spermien eindringen können. Zudem wird verhindert, dass sich eine eventuell befruchtete Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut implantiert.

Der Eisprung wird nicht beeinträchtigt

Ein effektiver Schutz ist allerdings nur dann gewährleistet, wenn die Minipille exakt und pünktlich eingenommen wird. Das bedeutet, der Eisprung findet trotz Minipille jeden Monat statt und kann bei nicht korrekter Anwendung des Verhütungsmittels durch aus eine Schwangerschaft verursachen.

Die Verträglichkeit von Micronor (Micronovum)

Östrogen-Ersatzstoffe wie sie in den meisten Kombinationsmedikamenten üblicher Weise verwendet werde, kommen bei Micronor beziehungsweise Micronovum nicht zum Einsatz. Daher gilt die Minipille aus medizinische Sicht als leicht verträglich. Daher ist die Minipille bei Frauen die sich für eine kontrazeptive Hormontherapie zur Empfängnisverhütung entschlossen haben, sehr beliebt. Vor allem Frauen die älter als 35 Jahre sind beziehungsweise Raucherinnen, die im Normalfall keine Antibabypille einnehnem können, profitieren von der Wirkungsweise und Verträglichkeit der Minipille Micronor.

Pearl-Index entscheidet über Sicherheit

Ob die Minipille als Verhütungsmittel sicher ist, richtet sich nach dem von dem amerikanischen Biologen Raymond Pearl entwickelten Pearl-Index aus dem Jahr 1932. Anhand des Pearl-Index lässt sich ermitteln, wie viele ungewollte Schwangerschaften trotz Verhütung bei der Jeweiligen Verhütungsmethode entstanden sind.

Micronor

Daher gilt, je niedriger die Wertung des entsprechenden Verhütungsmittel ist, desto sicherer ist es. Laut Pearl-Index liegt die Sicherheit der Minipille bei einem Wert von 0,1 bis o,4. Damit gehört Micronor zu den sicheren Verhütungsmethoden.

Disziplin bei der Einnahme ist erforderlich

So ist es unbedingt notwendig, die Einnahme des Medikaments stets zur gleichen Zeit beziehungsweise in einem Zeitfenster von drei Stunden und ohne Pause einzunehmen. Bei neueren Minipillen hingegen kann das Verhütungsmittels sogar innerhalb 12 Stunden nach der offiziellen Einnahmeempfehlung noch eingenommen werden, ohne dass der Schutz vor einer Schwangerschaft beeinträchtigt wird.

Dennoch erfordert eine Verhütung mit Micronor ein gewisses Maß an Disziplin und Verantwortungsbewusstsein, denn ist der letzte Termin der Medikamenteneinnahme verstrichen, lässt sofort die Wirkung es Verhütungsmittels nach. Ein effektiver Schwangerschaftsschutz ist dann auf keinen Fall mehr gewährleistet.

Quellen:

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament