Live Chat +44 20 3322 1167
+49 30 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Cialis (20mg, 10mg): Dosierung & Einnahme

Cialis ist in Form von Filmtabletten erhältlich, die fünf, zehn oder 20 Milligramm des Wirkstoffs Tadalafil enthalten. Die gewünschte Dosierung wird erreicht, indem eine höher dosierte oder mehrere niedriger dosierte Tabletten eingenommen werden. Cialis kann bei Bedarf oder als niedrig dosierte Dauermedikation verabreicht werden. Die Tabletten werden unzerkaut mit etwas Flüssigkeit während oder unabhängig von einer Mahlzeit eingenommen.

Vorsicht ist bei Alkoholkonsum geboten. Alkohol kann die Fähigkeit zur Erektion beeinträchtigen, außerdem wirkt er als potenzieller Blutdrucksenker. Ein Blutalkoholspiegel von mehr als 0,8 Promille sollte während der Einnahme von Cialis unbedingt vermieden werden.

Bedarfsmedikation: Cialis 10mg und 20mg

Die höchste Konzentration im Blutplasma wurde nach zwei Stunden nachgewiesen. Wenn die Zehn-Milligramm-Dosierung nicht ausreicht, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, ist es möglich, die Dosis auf bis zu 20 Milligramm zu steigern. Eine Dosisanpassung bei älteren Männern ist nicht erforderlich. Bei Patienten, die an Funktionsstörungen von Leber oder Nieren leiden, sollte die Einzeldosis zehn Milligramm jedoch nicht überschreiten.

Wie wird Cialis eingenommen?

Die Anfangsdosis bei einer bedarfsweisen Verwendung von Cialis liegt in der Regel bei zehn Milligramm, die Maximaldosis bei 20 Milligramm pro Tag. Die Tabletten müssen mindestens 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr und dürfen höchstens einmal täglich eingenommen werden. Abhängig von den individuellen Voraussetzungen kann es jedoch auch länger dauern, bis Cialis seine volle Wirkung entfaltet.

Wirkungsdauer von Cialis im Vergleich

Die Halbwertzeit von Cialis - also die Zeitspanne, in der die Blutplasma-Konzentration von Tadalafil um die Hälfte abnimmt - beträgt 17,5 Stunden, das Medikament ist somit bis zu 35 Stunden wirksam. Damit ist Cialis den anderen auf dem Markt verfügbaren PDE-5-Hemmern deutlich überlegen. Die Halbwertzeiten von Viagra & Viagra Generikum Sildenafil Sandoz (Sildenafil) und Levitra (Vardenafil) liegen zwischen drei und fünf Stunden.

Für Spedra (Avanafil), das dritte Präparat aus dieser Wirkstoffgruppe, wird die Halbwertzeit aufgrund sehr großer individueller Schwankungsbreiten mit sechs bis 17 Stunden angegeben. Innerhalb der Wirkungszeiten werden Erektionen und damit ein spontaner sexueller Kontakt ohne erneute Tabletteneinnahme unterstützt. Cialis bietet in dieser Hinsicht die mit Abstand größte Unabhängigkeit.

Anders als bei den drei anderen Präparaten wird die Wirksamkeit von Cialis durch Mahlzeiten und insbesondere durch den Verzehr von sehr fetthaltigen Lebensmittel unmittelbar vor oder während der Verwendung grundsätzlich nicht vermindert.

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament