Live Chat +44 20 3322 1167
+49 30 5683 73042
Das Patientenservice Team ist jetzt erreichbar: Mo-Fr 9:00 - 18:30
  • 100% DiskretionVertrauliche Beratung & neutrale Verpackung
  • Original Markenmedikamentevon unserer in der EU registrierten Apotheke
  • Keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung
  • Expressversand24 Stunden Versand

Atrovent Dosierung & Anwendung

Das Dosieraerosol Atrovent enthält den aktiven Wirkstoff Ipratropiumbromid, welches sich kampflösend auf die Bronchialmuskulatur auslöst. Die Anwendung von Atrovent (Druckgasinhalation) eignet sich zur Langzeitbehandlung von COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung), Asthma, Emphysem und Bronchitis. Damit die Wirkung nach circa 15 Minuten eintreten kann, sind nachfolgende Hinweise zur Dosierung und Anwendung von Atrovent zu beachten.

Wie ist der aktive Wirkstoff in Atrovent dosiert?

Neben dem aktiven Wirkstoff Ipratropiumbromid (Ipratropium) enthält Atrovent gereinigtes Wasser, Alkohol (wasserfreies Ethanol), Norfluran und Citronensäure (Ph. Eur.). Pro Aerosolstoß (Dosis, die aus dem Ventil abgegeben wird) sind 20 Mikrogramm Ipratropium enthalten.

Mit der 10 Milliliter Packung lassen sich 200 Aerosolstöße realisieren. Atrovent Packungseinheiten mit drei Packungen á 10 Milliliter genügen für dreimal 200 Aerosolstöße. Die maximale Tagesgesamtdosis beträgt zwölf Aerosolstöße. Sollte die verordnete Atrovent Dosis zu schwach oder zu stark sein, darf eine Anpassung dieser nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.

Für die Dauerbehandlung empfiehlt sich eine durchschnittliche Tagesdosis von dreimal zwei Sprühstößen täglich für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren. Im Einzelfall kann der Arzt eine Anpassung der Dosis vornehmen.

Wie wird Atrovent richtig angewendet?

Die Anwendung von Atrovent sollte im Stehen oder Sitzen erfolgen. Damit der gewünschte Behandlungserfolg erzielt werden kann, sind nachfolgende Hinweise zu beachten. Vor der ersten Verwendung des Aerosols ist das Dosier-Aerosol zweimal zu betätigen.

Danach sind folgende Schritte bei jedem Einsatz von Atrovent notwendig:

  1. Die Schutzkappe ist zu entfernen.
  2. Danach ist ein tiefes Ausatmen notwendig.
  3. Das Atrovent Dosier-Aerosol ist senkrecht in der Hand zu halten und das Mundstück wird von den Lippen fest umschlossen. Am Druckbehältnis befindet sich ein Pfeil. Dieser zeigt bei korrekter Anwendung nach oben. Das Mundstück zeigt dabei nach unten.
  4. Es ist tief einzuatmen. Während dessen wird durch festes Drücken auf den Boden des Atrovent Druckbehältnisses ein Aerosolstoß freigegeben. Anschließend ist der Atem für einige Sekunden anzuhalten. Danach erfolgt die Entfernung des Mundstückes aus dem Mund. Es folgt ein langsames Ausatmen.
  5. Direkt nach dem Gebrauch ist die Schutzkappe wieder anzubringen.

Bei jeder Anwendung von Atrovent ist darauf zu achten, dass der Inhalationsnebel nicht in die Augen des Patienten gelangt. Wurde das Aerosol länger als drei Tage nicht mehr genutzt, ist ein erneuter Sprühstoß in die Luft vor dem nächsten Einsatz notwendig.

Es ist empfehlenswert, das Atrovent Dosier-Aerosol mindestens einmal pro Woche zu reinigen. Besonders wichtig ist es, das Mundrohr sauber zu halten. Auf diese Weise kann sich das Medikament nicht ablagern und das Spray funktioniert zuverlässig. Zu diesem Zweck wird die Schutzkappe entfernt. Danach werden Mundrohr und Druckbehältnis voneinander getrennt. Im Anschluss daran ist das Mundrohr so lange mit warmem Wasser auszuspülen, bis kein Schmutz mehr zu erkennen ist.

Nach der feuchten Reinigung ist das Mundrohr auszuschütteln. Bis zur nächsten Anwendung sollte es ohne zusätzliche Wärmeanwendung an der Luft trocknen. Danach werden Mundstück und Druckbehälter erneut miteinander verbunden. Die Schutzkappe ist hinzuzufügen. Beim täglichen Gebrauch ist es hilfreich, nicht direkt in das Mundrohr hineinzuatmen. Dies erleichtert das Sauberhalten desselbigen.

Darüber hinaus darf das Atrovent Dosier-Aerosol ausschließlich mit den in der Packung beinhalteten Bestandteilen angewendet werden. Im Rahmen der Dauerbehandlung ist das Atrovent Behältnis in Bezug auf die Füllmenge regelmäßig zu kontrollieren. Hierzu wird dieses geschüttelt. Nach 200 Sprühstößen können noch Restbestände der Flüssigkeit enthalten sein. Dennoch ist ein Wechsel des Behältnisses vorzuziehen, um die richtige Atrovent Wirkstoffmenge gewährleisten zu können.

Was ist zu tun, wenn die Einnahme von Atrovent vergessen wurde?

Sollte eine Anwendung Atrovents ausgeblieben sein, darf nicht die zweifache Dosis eingeatmet werden. Vielmehr ist die Einnahme zum regulären Zeitpunkt gemäß der ärztlichen Verordnung fortzusetzen. Es gilt zu beachten, dass eine kontinuierliche Unterdosierung des Asthmamedikaments zur Verstärkung der Atemnot führen kann. Folglich ist die regelmäßige Anwendung Atrovents zu präferieren.

Was ist zu tun, wenn eine zu große Menge Atrovent eingenommen wurde?

Wenn eine Überdosierung Atrovents erfolgte, empfiehlt es sich, in jedem Fall sofort einen Arzt zu kontaktieren. Im Einzelfall sind spezielle Maßnahmen notwendig. Bis dato sind noch keine Erscheinungen aufgrund einer Atrovent Überdosierung bekannt. Am wahrscheinlichsten sind jedoch Anzeichen wie eine gestörte Anpassungsfähigkeit der Augen an verschiedene Distanzen, ein beschleunigter Puls oder Trockenheit des Mundes.

Darf Atrovent während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden?

Schwangere und stillende Frauen müssen vor Anwendung von Atrovent Rücksprache mit dem Arzt halten. Insbesondere ist von einer Behandlung mit Atrovent dann abzusehen, wenn es sich um die ersten drei Monate einer Schwangerschaft handelt. Frauen, die vermuten beziehungsweise planen, in absehbarer Zeit schwanger zu werden, sollten ebenso Rücksprache mit dem betreuenden Arzt halten.


Quellen:

  1. Atrovent N Dosier-Aerosol. Boehringer Ingelheim Pharma GmbH. URL: boehringer-interaktiv.de
  2. Atrovent N Dosier-Aerosol. Wort & Bild GmbH. URL: apotheken-umschau.de
  3. Atrovent N Dosier-Aerosol. Gesundheitsportal onmeda, gofeminin GmbH. URL: onmeda.de

Veröffentlicht am 13.12.2016

Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament