030 5683 73042
Aldara Verpackung Aldara
Aldara Freigwarzen
Aldara Verpackung
Information

Aldara: Wirkung

Wodurch wirkt Aldara?

Für den Wirkeffekt von Aldara ist der Wirkstoff Imiquimod verantwortlich; diese Substanz wirkt allerdings nicht direkt gegen Viren, sondern greift dort, wo das Medikament aufgetragen wird, gezielt in das Immunsystem ein. In der Folge wird die körpereigene Immunabwehr angeregt, die anschließend sowohl die Viren bekämpft als auch das Wachstum veränderter Zellen abbremst.

Die Wirksamkeit von Aldara wurde in zahlreichen Studien belegt. Im Vergleich mit einer Scheinbehandlung zeigte sich, dass der Wirkstoff bei 51 von 100 Patienten, die über eine intakte Immunabwehr verfügen, Genitalwarzen zurückgehen lässt. (Bei einem Generika konnten nur 6% der Anwender diesen Erfolg verbuchen.) Allerdings ist unklar, ob diese Erfolgsrate auch bei immungeschwächten Menschen erreicht werden kann. Darüber hinaus ist anzunehmen, dass Frauen besser auf die Behandlung mit Aldara ansprechen als Männer.

Aldara: Dosierung & Anwendung

Wie sollte Aldara angewendet werden?

Die individuellen Einnahmeempfehlungen von Aldara richten sich nach der zu behandelten Erkrankung; wer unter Feigwarzen leidet, trägt die Creme dreimal wöchentlich jeweils vor dem Zubettgehen auf, wobei das Medikament anschließend sechs bis zehn Stunden auf der Haut verbleiben sollte. Die Behandlung wird bis zum Verschwinden der Warzen fortgesetzt, sollte jedoch maximal 16 Wochen erfolgen.

  • Wird Aldara bei Bei oberflächlichem Basaliom eingesetzt, wird die Creme insgesamt sechs Wochen lang aufgetragen (fünf Mal pro Woche).
  • Der Wirkstoff verbleibt anschließend acht Stunden auf der Haut.
  • Wer die Creme zur Behandlung von aktinischer Keratose einsetzen möchte, muss die Behandlung von einem Arzt begleiten lassen.

In der Regel wird die Creme bei diesem Krankheitsbild dreimal wöchentlich aufgetragen, wobei die Behandlungsdauer etwa vier Wochen beträgt.

Aldara: Nebenwirkungen

Welche Nebeenwirkungen gibt es?

Bei der Behandlung mit Aldara können unerwünschte Arzneiwirkungen auftreten, die sich je nach Krankheitsbild unterschiedlich präsentieren. Patienten, die Feigwarzen behandeln, leiden sehr häufig unter Juckreiz und Schmerzen, die sich am Auftragungsort zeigen; häufig treten hingegen Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Brechreiz und Infektionen auf.


Häufig (1 von 10) Gelegentlich (1 von 100) Selten (1 von 1000)
Juckreiz Schläfrigkeit Allergische Reaktionen
Gelenkschmerzen Durchfall -
Harnentleerungsstörungen Bauchschmerzen -

Darüber hinaus sind eine Reihe von unerwünschten Arzneiwirkungen bekannt, die nur gelegentlich auftreten; hierzu zählen beispielsweise Erektionsstörungen und Pilzinfektionen.

Aldara: Wieso rezeptfrei?

Wieso kann ich Aldara bei Meds4all rezeptfrei bestellen?

Meds4all ist eine registrierte Online Klinik, die Patienten und Patientinnen eine diskrete, und bequeme Alternative zu dem oft langwierigen Besuch beim Hausarzt bietet. Aldara rezeptfrei in Deutschland zu kaufen ist generell nicht möglich, da es sich bei dem Präparat um ein rezeptpflichtiges Medikament handelt. Bei falscher Einnahme oder der Anwendung von Generika Präparaten kann Aldara Nebenwirkungen, sowie schwere gesundheitliche Folgen mit sich bringen.

Bei Meds4all profitieren Sie auf schnellem und sicherem Wege von der umfassenden Betreuung und medizinischem Fachwissen. Wir beschäftigen ausschließlich qualifizierte Ärzte, die Ihnen durch vorschriftsmäßige Diagnose und Rezeptausstellung und die Zusammenarbeit mit EU-registrierten Partnerapotheken den Erwerb rezeptpflichtiger Medikamente ermöglichen. Ihre Gesundheit und Sicherheit steht für uns an erster Stelle. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Kundenservice jederzeit gern zur Verfügung.


Lieferung