030 5683 73042
Cialis 20mg Verpackung Cialis 20mg Blister und Packung
Cialis 20mg
Cialis 20mg Verpackung
Information

Cialis: Allgemeine Informationen

Cialis ist ein verschreibungspflichtiges Potenzmittel des Pharmaherstellers Lilly Pharma, das 2002 erstmals auf den deutschen Markt gebracht wurde. Das Medikament basiert auf dem Wirkstoff Tadalafil, der zu der Gruppe der PDE-5-Hemmer zählt und die Durchblutung im Penis fördert. Eine erhöhte Blutzufuhr in das Glied begünstigt das Entstehen einer Erektion bei sexueller Stimulation.

Cialis

Das Arzneimittel wird hauptsächlich zur Behandlung von erektiler Dysfunktion (Impotenz, Erektionsstörung) eingesetzt, kann jedoch ebenfalls bei Pulmonaler Arterieller Hypertonie oder benignen Prostatasyndrom verwendet werden. Nach Viagra ist Cialis das meistverkaufte Potenzmittel in Deutschland.

Cialis ist vor allem aufgrund seiner außergewöhnlich langanhaltenden Wirkung von bis zu 36 Stunden nach Einnahme nur einer Tablette bekannt. Aus diesem Grund wird das Tadalafil-hältige Arzneimittel auch als "Wochenend-Medikament" bezeichnet.

Die lange Zeitspanne ermöglicht mehrfachen, spontanen Geschlechtsverkehr. Angst vor einer dauerhaften Erektion sind unbegründet, da eine Gliedversteifung nur nach Stimulation eintritt und nach einem Samenerguss wieder auf natürliche Weise abklingt.

Wie wirkt das Potenzmittel Cialis?

Der Wirkstoff enthalten in Cialis ist Tadalafil, der zu den sogenannten Phosphodiesterase-5-Hemmern (PDE-5) zählt. PDE-5 ist ein Enzym, das für den Abbau einer Erektion verantwortlich ist.

Tadalafil Cialis

Wird dieser Stoff gehemmt, kommt es zu einer Ausschüttung des Botenstoffs cGMB (cyclisches Guanosinmonophophat). Dieser entspannt Muskeln im Penis und bewirkt Gefäßerweiterungen, durch die mehr Blut in das Glied gelangen kann und bei sexueller Stimulation eine Erektion entstehen lässt.

Durch das Erschlaffen einer Erektion wird die weitere Wirksamkeit von Cialis nicht beeinflusst. Solange Tadalafil sich im Körper befindet, kann es ohne weiterer Tabletteneinnahme zu Gliedversteifungen sowie Samenergüssen kommen.

Es ist wichtig zu beachten, dass es sich bei Cialis nicht um ein luststeigerndes Medikament handelt und somit nicht automatisch eine Erektion zustande kommt. Um eine Gliedversteifung herbeizuführen muss ausreichende sexuelle Stimulation vorhanden sein. Tritt die gewünschte Wirkung nicht ein, sollte mit einem Arzt über alternative Behandlungsmöglichkeiten gesprochen werden.

Cialis ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und darf nur auf Verordnung eines Arztes eingenommen werden.

Wirkungsdauer von Cialis

Die Wirkung von Cialis setzt normalerweise schon nach 30 Minuten ein und erreicht nach 2 Stunden das Konzentrationsmaximum im Blut. Tadalafil wirkt bis zu 36 Stunden und hat somit im Vergleich zu anderen Potenzmitteln eine lange Halbwertszeit.

Es gilt zu beachten, dass durch Cialis keine dauerhafte Erektion ausgelöst wird. Eine Gliedversteifung ist nur bei sexueller Stimulation möglich und lässt nach dem Samenerguss wieder nach. Innerhalb der 36 Stunden kann bei erneuter Stimulation weitere Erektionen aufgebaut werden.

Das lange Wirkungsfenster von Cialis ermöglicht Patienten spontaneren Sex, da längerfristiges Planen, wie bei anderen Potenzmitteln, wegfällt. Ein weiterer Vorteil von Tadalafil ist, dass die Aufnahme des Wirkstoffes während dem Essen nicht verzögert wird und auch mäßiger Alkoholgenuss keine Auswirkungen hat. Auf übermäßigen Alkoholkonsum sollte vorsichtshalber trotzdem verzichtet werden.


Mehr Info zur Wirkung von Cialis

Dosierung und Einnahme von Cialis

Cialis sollte unter ärztlicher Aufsicht an die individuellen Beschwerden des Betroffenen angepasst werden und in regelmäßigen Abständen auf dessen Wirksamkeit überprüft werden. Das Potenzmittel ist in drei verschiedenen Dosierungen erhältlich:

  • Cialis 5mg
    Cialis 5mg ist auch als Cialis täglich bekannt und dient zur Langzeiteinnahme gegen erektile Dysfunktion (Impotenz). Männer können durch die regelmäßige Einnahme des Medikaments von einer andauernden, effektiven Behandlung profitieren, die oft auch psychische Beschwerden bei Männern mit Erektionsstörungen lindern kann.
  • Cialis 10mg
    Cialis mit 10mg Tadalafil wird häufig zur Erstanwendung bei Männern mit Normalgewicht und durchschnittlicher Größe empfohlen. Die Wirkung von Cialis 10mg kann gegebenenfalls reduziert, bzw. erhöht werden, um ein optimales Ergebnis für den Betroffenen zu erzielen.
  • Cialis 20mg
    Als Höchstdosierung wird Cialis 20mg meist bei Männern angewandt, die mit 10mg Tadalafil einen nicht ausreichend starken Effekt auf ihre Potenz erzielen konnten. Auch eine überdurchschnittliche Körpergröße oder starkes Übergewicht (Adipositas) können einen Einfluss auf die Wirksamkeit des Potenzmittels haben und durch eine erhöhte Dosierung unter Umständen zu besseren Behandlungsergebnissen führen.

Die Höchstdosierung von 20mg pro Tag sollte keinesfalls überschritten werden, da sich ansonsten das Risiko für Nebenwirkungen erhöht. Bei gesunden Männern kann mit der üblichen Anfangsgabe von 10mg Erfolg erzielt werden. Erstanwendern wird ebenfalls eine niedrige Dosis zur Gewöhnung an das Medikament empfohlen. Setzt die gewünschte Wirkung nicht ein, kann die Dosierung nach Rücksprache mit dem Arzt erhöht werden.

Wie wird Cialis eingenommen?

Cialis wird grundsätzlich oral, unzerkaut und mit reichlich Wasser eingenommen. Das Arzneimittel kann durchaus mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Es ist jedoch empfehlenswert auf fettreiche und schwer verdauliche Speisen zu verzichten, um den Blutkreislauf zu entlasten und somit die Wirkung von Tadalafil zu begünstigen.

Die Wirkung des Potenzmittels entfaltet sich bereits 30 Minuten nach der Einnahme und hält je nach individuellen, gesundheitlichen Voraussetzungen bis zu 36 Stunden an. Cialis eignet sich besonders, wenn der Zeitpunkt des möglichen Geschlechtsverkehrs nicht genau vorhergesehen werden kann. Die lange Wirkungsdauer von Cialis wird von keinem anderen vergleichbaren Potenzmittel erreicht und wird aufgrund dessen häufig von Betroffenen bevorzugt.

Eine dauerhafte, tägliche Einnahme von Cialis 10 oder 20 mg ist nicht empfehlenswert. Patienten, die Potenzmittel häufiger und in geringeren Abständen benötigen, können auf Cialis täglich (5mg), das nur 5 mg Tadalafil pro Tablette beinhaltet, zurückgreifen.


Mehr Info zur Dosierung und Einnahme von Cialis

Welche Nebenwirkungen kann Cialis mit sich bringen?

Cialis kann, wie die meisten Medikamente, Nebenwirkungen hervorrufen. Diese sind jedoch zumeist von leichter oder mäßiger Ausprägung. Werden Beschwerden nach der Cialis Einnahme festgestellt, sollte unverzüglich ein Arzt informiert werden und bis zur endgültigen Diagnose keine weitere Tablette eingenommen werden.

Häufig wurde von Kopf-, Rücken- sowie Muskelschmerzen, Gesichtsrötung, Verdauungsstörungen. Sodbrennen, verstopfter Nase und Schmerzen in den Extremitäten berichtet.

Gelegentlich treten Bauchschmerzen, vermehrtes Schwitzen, Schwindel, Augenschmerzen, verschwommenes Sehen, Schwierigkeiten beim Atmen, Herzklopfen oder –rasen, Nasenbluten, Tinnitus und hoher bzw. niedriger Blutdruck auf.

Selten kam es zu Krampfanfällen, Schwellungen der Augenlider, rote Augen, Ohnmacht, plötzliche Schwerhörigkeit, Taubheit oder Nesselsucht.

Trat ein Herzinfarkt oder Schlaganfall auf, war das selten der Fall und meist bei Männern, die bereits vor der Einnahme von Cialis unter Herzerkrankungen litten.

Nebenwirkungen von Cialis in tabellarischer Übersicht:


Häufig (1 von 10) Gelegentlich (1 von 100) Selten (1 von 1000)
Kopfschmerzen Schwindel und verschwommenes Sehen Schwellungen der Augenlider und rote Augen
Rücken- und Muskelschmerzen Atembeschwerden Schwerhörigkeit oder Taubheit
Gesichtsrötung Herzklopfen und Herzrasen Krampfanfälle
VerstopfteNase Nasenbluten Nesselsucht

Verkehrstüchtigkeit und Bedienung von technischen Geräten/Maschinen

Die Einnahme von Cialis kann, laut klinischen Studien, Schwindel hervorrufen. Bevor mit einem Auto gefahren oder eine Maschine bedient wird, ist es daher wichtig zu überprüfen, wie der Betroffene auf das Medikament reagiert.

Wirkt sich Cialis auf die Zeugungsfähigkeit aus?

Bei einigen Männern wurde eine Abnahme des Spermas beobachtet, jedoch ist es äußerst unwahrscheinlich, dass die Einnahme von Cialis zu einer Einschränkung der Zeugungsfähigkeit führt.


Mehr Info zu Nebenwirkungen von Cialis...

Welche Wechselwirkungen und Gegenanzeigen von Cialis gibt es?

Werden mehrere Medikamente zur gleichen Zeit angewendet, kann es zu Wechselwirkungen kommen, die die Wirkung von Arzneimitteln verändern. Grundsätzlich sollte der Arzt informiert werden, welche anderen Medikamente im Wirkzeitraum von Cialis eingenommen werden.

Tadalafil-haltige Potenzmittel dürfen nicht angewendet werden, sollte der Patient:

  • Aufgrund einer vergrößerten Prostata oder von Bluthochdruck Alpha-Blocker verwenden.
  • Mit organischen Nitraten, wie z.B. Amylnitrit, behandelt werden.
  • Medikamente zur Behandlung von AIDS, die CYP3A4-Enzyme enthalten, einnehmen.
  • Andere Arzneimittel zur Behandlung erektiler Dysfunktion verwenden.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

Von einer Cialis-Einnahme wird dringend abgeraten bei:

  • einer Allergie gegen Tadalafil oder andere Inhaltsstoffe des Medikaments
  • einem Schlaganfall in den letzten 6 Monaten
  • einem zu niedrigen oder zu hohen Blutdruck
  • aktuell diagnostizierter Angina pectoris
  • schweren Herzerkrankungen
  • einem Herzinfarkt in den letzten 3 Monaten
  • einem Sehverlust aufgrund eines Schlaganfall des Auges (NAION)

Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist bei schweren Leber- oder Nierenerkrankungen, Sichelzellenanämie, Knochenmarkkrebs, Leukämie oder einer Deformation des Penis geboten.

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie für Frauen ist die Einnahme von Cialis nicht vorgesehen.

Wieso kann ich das Potenzmittel Cialis bei Meds4all rezeptfrei online bestellen?

Cialis rezeptfrei zu kaufen ist in Deutschland nicht möglich, da es sich bei dem Potenzmittel um ein rezeptpflichtiges Medikament handelt.

meds4all.com ist eine zertifizierte Online-Klinik mit erfahrenen Ärzten und arbeitet mit einer registrierten Versandapotheke zusammen, welche ausschließlich originale Markenmedikamente vertreibt. Mit Hilfe unserer Online Konsultation können unsere Ärzte feststellen, ob das von Ihnen benötigte Arzneimittel für Sie geeignet ist. Bei Eignung stellen wir Ihnen ein Rezept aus, welches an unsere Versandapotheke weitergeleitet wird. Bei Bestelleingang bis 17.30 Uhr wird das Medikament Cialis bereits am nächsten Tag zugestellt.

Sollten Sie Fragen zum Medikament Cialis oder unserer Dienstleistung haben, steht Ihnen unser Kundenservice jederzeit gern zur Verfügung.



Quellen:

  1. Beipackzettel Cialis 10mg. Wort & Bild Verlag GmbH. URL: apotheken-umschau.de
  2. Gebrauchsinformation Cialis 10mg. Lilly Deutschland GmbH. URL: cialis.de
  3. Südländer haben keine Lust auf Potenzmittel. WeltN24 GmbH. URL: welt.de

Lieferung