030 5683 73042
Ventolin gegen Asthma Ventolin gegen Asthma
Ventolin Spray
Ventolin gegen Asthma
Information

Ventolin: allgemeine Informationen

Unter dem Namen Ventolin wird der Wirkstoff Salbutamol als Arzneimittel gegen Asthma bronchiale vermarktet. Ventolin ist seit 1968 am Markt und ist ein Produkt des Pharmaunternehmens GlaxoSmithKline.

Ventolin gegen Asthma

Salbutamol kommt bei asthmatisch bedingten, akuten Anfällen von Atemnot zum Einsatz und wirkt entspannend auf die Bronchien, sodass Luft einfacher in die Lunge gelangen kann. Atembeschwerden werden innerhalb weniger Minuten nach der Anwendung von Ventolin gelindert.

Ein Asthmaanfall kann von verschiedenen, selbst völlig harmlosen, Stoffen ausgelöst werden. Häufig sind asthmatische Anfälle eine allergische Redaktion auf Pollen, Staub und andere allergene Stoffe. Wie schwer der Körper auf diese Auslöser reagiert hängt je nach Patient von der Ausprägung der asthmatischen Erkrankung ab.

In Folge der Atemnot, die durch einen Asthmaanfall ausgelöst wird, tritt häufig gleichzeitig eine Panikattacke auf, die die Symptome der Verkrampfung noch verstärkt.

Aufgrund der raschen Wirkungsweise von Ventolin werden diese Symptome gelindert, wodurch sich der Patient wieder beruhigen kann und somit die Panikattacke wieder abklingt. Es wird Betroffenen empfohlen stets einen Inhalator für akut auftretende Anfälle mitzuführen.

Ventolin ist in 2 verschiedenen Anwendungs- und Dosierungsformen erhältlich. Im Evohaler wird der Wirkstoff in Form eines Aerosols abgegeben während im Accuhaler Salbutamol als Pulver verwendet wird. Welche Darreichungsart für den Patienten optimal ist, wird gemeinsam mit dem Arzt festgelegt.

Die Wirkung von Ventolin

Salbutamol, der Wirkstoff von Ventolin, zählt zu den verkrampfungslösenden Bronchospasmolytika, die den Spannungszustand (Tonus) der Bronchialmuskulatur senkt und eine Weitung der Bronchien bewirkt.

Während eines Asthmaanfalls lösen Umweltreize krampfartige Verengungen der ohnehin schon überempfindlichen oder sogar entzündeten Bronchien des Patienten aus. Atemnot wird durch die Abnahme des Durchmessers der Bronchien hervorgerufen, die die reguläre Funktion der Lunge behindert.

Als Beta-2-Sympathomimetikum imitiert Salbutamol den Reiz des Sympathikus und beschränkt gleichzeitig den Einfluss auf bestimmte Organe, die eine glatte Muskulatur aufweisen, wie z.B. Bronchen, Blutgefäße oder Uterus. Beta-2-Sympathomimetika bewirken eine Muskelentspannung und folgend eine Erschlaffung oder Erweiterung betreffender Organe.

Kommt es zu einem akuten Asthmaanfall entspannt Salbutamol die Bronchialmuskulatur und erweitert diese, damit ein verbesserter Gasaustausch während der Sauerstoffaufnahme und Kohlendioxidabgabe stattfinden kann. Da der Wirkungsbereich sich auf die Lunge beschränkt, ist auch das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen geringer.

Innerhalb von 3 bis 10 Minuten nach der Einnahme von Salbutamol stellt sich eine Verbesserung der Symptome ein. Die Wirkung kann bis zu 4 Stunden anhalten. 50 bis 75% des Wirkstoffs wird im Laufe des Tages über die Nieren wieder ausgeschieden.

Ventolin ist für akute Asthmaanfälle gedacht und kann nach Bedarf und ist nicht für die regelmäßige Verwendung gedacht. Unter ärztlicher Aufsicht kann das Medikament mit vorbeugenden Arzneien kombiniert werden.

Andere Asthmamedikamente der Wirkstoffgruppe Beta2-Sympathomimetika wie Symbicort oder Pulmicort sind durch ihre längere Wirkdauer jedoch deutlich besser bei starken, akuten Beschwerden geeignet. Aufgrund derspasmolytischen (krampflösenden) Wirkung wurde Salbutamol vor einiger Zeit als Dopingmittel registriert, da es bei Sportlern mit einer anabolen Wirkung einhergehen kann.


Mehr Info zur Wirkung von Ventolin

Dosierung und Einnahme von Ventolin

Ventolin ist als 100 mcg Evohaler und als 200 mcg Accuhaler erhältlich. Welche dieser 2 Varianten beim Patienten zum Einsatz kommt, bestimmt der Arzt. Allgemein wird zu einem Behandlungsbeginn mit der geringsten möglichen Dosierung empfohlen, die in weiterer Folge bei Bedarf erhöht werden kann.

Ventolin Evohaler

Wie wird Ventolin angewendet?

Je nach Bedarf kann Ventolin 4 bis 8-Mal täglich angewendet werden. Mehr als 8 Hübe pro Tag sollten jedoch nicht inhaliert werden.

Ventolin ist in 2 verschiedenen Anwendungsformen erhältlich:

  • Evohaler
    Unter Evohaler ist der übliche Asthma Inhalator bekannt. Der Wirkstoff wird durch Betätigung eines Druckknopfes im Form von Aerosol mit gleichzeitiger Inhalation verabreicht.
  • Accuhaler
    Der Accuhaler ist ein Inhalator auf Basis einer Trockenpulvers. Salbutamol wird hierbei nicht automatisch ausgestoßen, sondern das Pulver muss nach Betätigung eines Hebels eingeatmet werden.

Welche Dosierung für den Patienten ideal ist, hängt häufig von dem Inhalationsgerät ab. Da das Trockenpulver, das im Accuhaler enthalten ist, Laktose enthält, ist dieser beispielsweise nicht für Menschen mit Laktoseunverträglichkeit geeignet. Zudem ist die Anwendung eines Accuhalers für ältere Patienten oder Kinder häufig einfacher.

Handhabung von Evohaler und Accuhaler

Voraussetzung für eine optimale Wirkungsweise ist die korrekte Anwendung des Inhalators. Vor der Verwendung sollte sicher gegangen werden, dass sich kein Fremdkörper im Mundstück befindet, das eingeatmet werden könnte und damit die Atemnot verschlimmern kann.

Danach wird empfohlen den Inhalator zu schütteln, um die Vermischung des Inhalts zu bewirken. Danach wird das Mundstück so in den Mund genommen, dass es vollständig umschlossen wird. Hiermit wird sicher gestellt, dass die Inhalte die Bronchien erreichen. Während der Patient ruhig einatmet, benötigt er den Auslöseknopf und bewirkt eine Abgabe des Wirkstoffs.

Um eine hygienische Anwendung zu garantieren, muss der Plastikbehälter und vor allem das Mundstück mindestens ein Mal pro Woche mit warmen Wasser gereinigt werden. Um Infektionen des Rachenraums vorzubeugen, ist es ratsam nach Anwendung des Inhalators auch den Mund zu spülen.


Mehr Info zur Dosierung und Anwendung von Ventolin

Welche Nebenwirkungen kann Ventolin hervorrufen

Ventolin ist prinzipiell ein sehr gut verträgliches Medikament. Salbutamol wirkt lokal und breitet sich nicht im kompletten Körper aus, dadurch kommt es seltener zu Nebenwirkungen. Jedoch kann es gerade zu Behandlungsbeginn zu Begleiterscheinungen kommen, da sich der Körper erst an den Wirkstoff gewöhnen muss. Diese Symptome sind meist nur von kurzer Dauer.

Treten Nebenwirkungen häufig oder äußern sich in starker Ausprägung, sollte das Medikament abgesetzt werden und umgehend ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Häufig wird von Kopfschmerzen, Herzklopfen, Übelkeit, Schwindel, Zittern und Muskelkrämpfen berichtet.

Gelegentlich treten Störungen des Geschmacksempfindens, Reizung von Mund und Rachen und erhöhter Blutzucker (Hyperglykämie) auf.

Selten werden eine Verringerung der Kaliumwerte im Blut und eine Erweiterung der Blutgefäße festgestellt.


Häufig (1 von 10) Gelegentlich (1 von 10) Selten (1 von 100)
Zittern Muskelkrämpfe Verringerung der Kaliumwerte im Blut
Kopfschmerzen Paliptationen (Unregelmäßiger Herzrythmus) Erweiterung der Blutgefäße
Beschleunigung des Herzrhythmus Reizung von Mund und Rachen -

Nebenwirkungen durch Überdosierung

Zittern und Herzklopfen sind zumeist Anzeichen für eine versehentliche Überdosierung. Bevor jedoch von einer Überdosierung ausgegangen werden kann, muss ausgeschlossen werden, dass es sich bei den zusätzlichen Beschwerden nicht um Symptome des Asthmaanfalles selbst handelt.

Ein Arzt kann bei Bedarf die Dosierung und Wirkstoffkombination anpassen, sodass es zukünftig zu keinen weiteren Nebenwirkungen kommt.


Mehr Info zu Nebenwirkungen von Ventolin

Wechselwirkungen und Gegenanzeigen

Die gleichzeitige Anwendung von Ventolin mit anderen Medikamenten kann unter Umständen unerwünschte Wechselwirkungen hervorrufen. Vor der Einnahme von Salbutamol sollte der Arzt bezüglich anderer derzeitig angewendeten Medikamenten informiert werden.

Ventolin sollte nicht mit folgenden Medikamenten eingenommen werden:

  • Arzneimittel mit harntreibender Wirkung
  • Medikamente mit entzündungshemmenden Eigenschaften
  • Betablockern zur Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie) oder Herzerkrankungen (Koronare Herzkrankheit (KHK), Herzschwäche (Herzinsuffizienz), Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt). Bei gleichzeitiger Einnahme mit solchen Präparaten kann es zur gegenseitigen Wirkungsabschwächung kommen. Betablocker können zudem asthmatische Krankheitsschübe begünstigen oder auslösen.

Patienten, die zudem an Schilddrüsenerkrankungen, Parkinson oder Diabetes (Zuckerkrankheit) leiden, müssen unbedingt Rücksprache mit einem Arzt halten, ob die Verwendung von Salbutamol geeignet ist.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

Vor der Gabe von Ventolin sollte festgestellt werden, ob bei dem Patienten eine Unverträglichkeit des Wirkstoffs Salbutamol vorherrscht. Bei einer Allergie darf das Medikament nicht verschrieben werden.

Treten während der Einnahme heftige Allergiesymptome auf, sollte Ventolin abgesetzt und umgehend ein Arzt informiert werden. Ist die allergische Reaktion so stark ausgeprägt, dass es zu Atemnot kommt, sollte sofort ein Notarzt verständigt werden.

Ventolin bei älteren Patienten und Kindern

Salbutamol ist für die Behandlung von Kindern und älteren Patienten geeignet. Um mögliche Risiken auszuschließen, ist eine Rücksprache mit dem Arzt empfehlenswert.

Kinder unter 6 Jahren können zwar das Dosier-Aerosol mit beiden Händen halten, jedoch sind sie zu jung für eine eigenständige korrekte Handhabung. Das Arzneimittel sollte somit nur unter Aufsicht der Eltern angewandt werden.

Ventolin in der Schwangerschaft

Die Einnahme von Ventolin während der Schwangerschaft ist grundsätzlich unproblematisch. Dennoch sollte vor der Verwendung des Medikaments ein Arzt konsultiert werden, der die angemessene Dosierung bestimmt.

Wieso kann ich Ventolin bei Meds4all rezeptfrei bestellen?

Meds4all ist eine Online Klinik, die eine Alternative zu dem Besuch beim Hausarzt bietet. Ventolin rezeptfrei in Deutschland zu kaufen ist generell nicht möglich, da es sich bei dem Präparat um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt.

Mit Hilfe unserer Online Konsultation können unsere Ärzte feststellen, ob das von Ihnen benötigte Arzneimittel für Sie geeignet ist. Bei Eignung stellen wir Ihnen ein Rezept aus, welches an die Versandapotheke weitergeleitet wird. Bei Bestelleingang bis 17.30 Uhr wird das Medikament Ventolin bereits am nächsten Tag zugestellt.

Der Preis des Präparats basiert auf unserem exklusiven Serviceangebot, zuzüglich einer ärztlichen Online Konsultation, Expressversand und medizinischer Nachbetreuung. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Kundenservice jederzeit gern zur Verfügung.


Quellen:

  1. Ventolin Dosier-Aerosol. Diagnosia Internetservices GmbH. URL: diagnosia.com
  2. Dauergebrauch von Salbutamol nicht schädlich". Govi Verlag GmbH URL: pharmazeutische-zeitung.de
  3. Salbutamol bei Asthma . Alliance Healthcare Deutschland AG URL: gesundheit.de
  4. Salbutamol . Gesundheitsportal Onmeda gofeminin.de GmbH URL: onmeda.de

Lieferung