Mögliche Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen:

Während klinischer Versuche ist es bei 0,06 – 0,23 % der Patienten während der ersten 3 Stunden nach der Ersteinnahme zu Ohnmachtsanfällen (typische Anzeichen einer Bewußtlosigkeit) gekommen. Frühindikatoren wie Übelkeit, Schwindelgefühl, Benommenheit, Herzklopfen, körperliche Schwäche, Verwirrung und Schweißausbrüche deuten auf die mögliche Ohnmacht hin. Ich vestehe, dass ich während der Behandlung mit Priligy auch ohne jede vorherige Anzeichen ohnmächtig werden könnte. Ich verstehe, dass ich stets für ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgen sollte. Sollten sich irgendwelche Symptome zeigen, werde ich unverzüglich eine sitzende Position mit meinem Kopf zwischen meinen Knien einnehmen, bis die Anzeichen verschwinden und werde Situationen wie das Führen von Fahrzeugen oder Bedienen von gefahrbringenden Maschinen vermeiden, bis die Anzeichen der möglichen Ohnmacht vollständig abgeklungen sind. Ich akzeptiere die Risiken schwerwiegender Verletzungen, die durch Stürze bei Bewußtlosigkeit auftreten können. Bei auftretenden Anzeichen auf eine oder Warnhinweisen einer bevorstehenden Bewußtlosigkeit oder Ohnmacht werde ich Situationen, die Unfallschäden bewirken könnten, wie das Führen von Fahrzeugen oder Bedienen von gefahrbringenden Maschinen, vermeiden.